Allgemein

  Kommentare (0)

Energiesparlampen entsorgen - so ist es korrekt!

Durch das EU-Verbot von normalen Glühlampen hat die Verbreitung von Energiesparlampen stark zugenommen. Das ist angesichts der höheren Energieffizienz eine gute Nachricht. Eine weniger gute kommt unter anderem von der Deutschen Umwelthilfe: Nur etwa zehn bis zwanzig Prozent der Energiesparlampen werden umweltgerecht entsorgt. Dieser Text soll Abhilfe schaffen und Dir wichtige Informationen zur Verwertung der Lampen liefern.

Energiesparlampen - nicht einfach wegwerfen!

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Gesetzlicher Rahmen

Den gesetzlichen Rahmen zu Energiesparlampen regelt das "Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten", kurz „Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)“ von 2006. Dessen Text gibt Aufschluss über die umweltgerechte Entsorgung dieser speziellen Lampen.

Im Abschnitt 3, der unter anderem die Rücknahme regelt, heißt es, dass die Energiesparlamen getrennt gesammelt werden müssen. Die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger müssen Dir als Verbraucher dafür unentgeltlich Rückgabemöglichkeiten bereithalten und haben Dich über die Standorte dieser zu informieren.

Warum Energiesparlampen besonderer Müll sind

Energiesparlampen gehören zu den Produkten, die laut Elektro-Altgeräte-Gesetz dringend separat von anderen Abfällen entsorgt werden müssen. Sie sind daher auch mit dem Symbol der durchgestrichenen Abfalltonne gekennzeichnet (für alle Neugeräte seit Anfang 2006 Pflicht).

Daran kannst Du erkennen, dass diese Lampen als Sondermüll gelten und daher bitte nicht in die Rest- oder Hausmülltonne geworfen werden dürfen. Auch die Glastonne ist nicht der richtige Ansprechpartner, da das verwendete Glas nicht dem konventionellen Glas entspricht.

Warum ist das so? Energiesparlampen enthalten Quecksilber, dies allerdings nur in geringer Menge. Aber dennoch ist es ein giftiges Schwermetall, dass in diesen Mengen keine Gefahr für Gesundheit, jedoch für die Umwelt (zum Beispiel im Abwasser) darstellt. Zudem besteht eine solche Lampe aus vielen Teilen, die recycelt werden können, was durch die Gabe in den Hausmüll erschwert wird. Aber wohin dann mit den Lampen?

Mögliche Orte zur Lampenrückgabe

Im "Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG)" ist die Pflicht der Kommunen verankert, Rücknahmestellen für Energiesparlampen bereitzustellen. Welcher Art diese sind und in welcher Anzahl sie diese anbieten, bleibt ihnen überlassen. Daher solltest Du Dich bei Deiner eigenen Kommune informieren, welche Möglichkeiten es gibt.

Oft kannst Du sie zu einer Sammelstelle für Schadstoffe oder zu den Wertstoffhöfen, wenn sie auch Schadstoffe annehmen, bringen. Einige Kommunen bieten andere Lösungen, indem sie ein Schadstoffmobil anbieten. Wieder andere holen Energiesparlampen auch im Rahmen der Elektroaltgerätesammlung mit ab.

Wichtig: Die Rückgabe ist in jedem Fall für Dich kostenlos, da Du bereits beim Kauf der Lampe einen im Kaufpreis enthaltenen Sonderbetrag für die Rücknahme und Entsorgung entrichtet hast. Bisher ist es leider so, dass nur sehr wenige Händler defekte oder alte Energiesparlampen direkt zurücknehmen und wenn sind es vor allem Baumärkte. Drogerien oder Supermärkte verweisen leider oft nur auf die kommunalen Sammelstellen.

Das ist insofern schade, als dass sonst ein dichtes Rückgabenetz für umweltbewusste Verbraucher vorhanden wäre. Einige Handelsunternehmen arbeiten bereits an einer Lösung. Führende Unternehmen der Lampenherstellung haben sich des Problems, dass die oben genannten Sammelstellen teils über verbraucherunfreundliche Anfahrten oder Öffnungszeiten verfügen, angenommen.

Sie gründeten die Lightcycle GmbH, deren Aufgabe es ist, die Rücknahme von Gasentladungslampen zu organisieren. Dazu wollen sie flächendeckend die Anzahl der Vertragssammelstellen (in Zusammenarbeit mit zum Beispiel Wertstoffhöfen) erhöhen, um für Dich kurze Wege zu schaffen. Auf ihrer Internetseite kannst Du per Adressensucher die nächstgelegene Abgabestelle leicht finden.

Was danach mit den Lampen passiert

Die Hersteller von Energiesparlampen sind zur Rücknahme dieser verpflichtet. Da viele Bestandteile der Energiesparlampe wiederverwertet werden können (dazu gehören das Glas, die metallische Fassung und schließlich auch das Quecksilber), gehen somit keine wertvollen Rohstoffe verloren und landen wieder dort, wo sie hingehören.

Fazit:

Der Einsatz von Energiesparlampen spart gegenüber den alten Glühlampen nicht nur dem Verbraucher bares Geld, auch die Entsorgung und das Wiederverwerten der Rohstoffe kann einen großen Vorteil bedeuten. Dazu braucht es jedoch 1. Deine Mithilfe, indem Du die Lampen richtig entsorgst und 2. mehr Abgabemöglichkeiten, damit sich der Entsorgungsaufwand für die Verbraucher in Grenzen hält.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop