Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Was ist Einschlämmen?

Bald ist es wieder so weit, das Frühjahr beginnt und Du möchtest den Garten umgestalten. In den Supermärkten tauchen die ersten Rosen auf, Packungen, mit Bildern von den herrlichen Blumen, die bald den eigenen Garten zieren sollen. Wenn Du in die Packung hinein siehst, befindet sich eine Art Geäst darin und Dir kommen Zweifel, ob das prächtig blühende Rosen geben kann. Wir haben für Dich einen Rosen-Ratgeber!

Rosen richtig pflanzen, einfach und leicht erklärt

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

So werden Rosen richtig gewässert

Pflanzen aus der Packung nehmen und für einige Stunden in einen Eimer mit Wasser legen. Bitte einen sauberen Eimer verwenden, da die Reiniger-Reste im Putzeimer dem zarten Gewächs schaden können.

Schneiden der Rosen vor dem Pflanzen

Dieser Schritt ist schon komplizierter, denn Du sollst von den Rosen etwas abschneiden, aber keine Angst, das ist nicht schwer, nur solltest Du schon eine Rosenschere besitzen. Von den dicken Wurzeln etwa ein Drittel abschneiden, von den Dünnen die Hälfte, die Zweige über der Erde sollten nur 25 cm lang sein.

Das Pflanzloch vorbereiten

Ein schönes Loch in den Garten buddeln, da wo die Rose mal stehen soll. Auch wenn die Erde hart ist, das Pflanzloch soll tief und breit sein, die Wurzeln der Rose sollen Platz haben und sich in der frischen, lockeren Erde des Pflanzloches ausbreiten können. Also lieber tiefer und breiter graben als zu klein. Zu groß kann das Pflanzloch nie sein, wenn Du die Pflanze reinquetschen musst, ist es zu klein. Nun musst Du die Rose nur noch in das Loch setzen und dieses mit Erde auffüllen.

Die richtige Erdmischung

Die richtige Erde für das Pflanzloch liegt direkt neben diesem, es ist der Aushub, der vorher im Pflanzloch war. Verwende niemals irgendwelche Substrate, Blumenerde oder Ähnliches für die Anpflanzung. Die Rosen sollen später ja in der Gartenerde wachsen und müssen sich an diese gewöhnen. Damit die Erde schön locker ist, vermischst Du diese mit Torf. Halb Gartenerde und halb Torf ist am besten für die Pflanze. Das ist klar und deutlich in Ratgebern vermerkt und auch für einen Laien zu verstehen.

Einsetzen der Rose

Nun die Rose in das Loch setzen, so tief, dass die verdickte Stelle, diese knotige Verwachsung 10 cm unterhalb vom Rand des Loches liegt, sie also später 10 cm unter der Erde ist. Jetzt heißt es in den meisten Ratgebern, dass die Erde so angehäuft werden soll, dass keine Hohlräume im Erdreich entstehen. Gut das leuchtet ein, die Rosen haben ja keine Luftwurzeln, die müssen im Erdreich stehen. Aber wie schafft man es, dass es keine Hohlräume gibt.

Einschlämmen der Rosenpflanze

Einschlämmen verhindert die Lufteinschlüsse, aber was ist Einschlämmen? Einschlämmen kann man auch als sehr gutes Angießen bezeichnen. Nachdem die Erde so gut es geht, um und über der Pflanze verteilt worden ist, nimmst Du eine Gießkanne ohne Brauseaufsatz oder einen Gartenschlauch und gießt so viel Wasser in das Pflanzloch, dass dieses nur nach und nach versickern kann. So bewegt sich zusammen mit dem Gießwasser auch Erdreich in die kleinsten Hohlräume, die sich noch zwischen den Wurzeln befinden. Du siehst dabei, dass sich das Erdreich um die Rose senkt und musst unter Umständen noch weiteres Erdreich aufhäufeln, um die neu gepflanzte Rose richtig im Erdreich durch Einschlämmen zu verankern. Keine Angst, die Pflanze kann nicht ertrinken.

Fazit:

Mit diesen einfachen Schritten werden die Rosen in den Garten gesetzt und man kann sich häufig schon im ersten Jahr an den Blüten freuen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop