Hingucker auf der Fensterbank

  Kommentare (0)

Orchideen – Farbtupfer im winterlichen Grau

Wenn der Winter sich mal wieder so richtig austobt und der Garten im Schnee versinkt, ist jeder versucht, sich ein bisschen Sommerfeeling auf die Fensterbank zu holen. Hervorragend gelingt das mit blühenden Orchideen. Schon seit einiger Zeit werden verstärkt Orchideen im Handel angeboten, deren Pflege auch Anfängern leicht gelingt und die über Wochen, manchmal sogar mehrere Monate mit ihren wunderschönen Blüten begeistern. Doch Vorsicht! Dem Zauber der Orchideen erliegt man schneller als man denkt – und was mit einer einzelnen Pflanze auf der Fensterbank beginnt, kann sich leicht zu einer Orchideensammlung ungeahnten Ausmaßes entwickeln.

Orchideen auf der Fensterbank 

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Arten und Herkunft

Die Familie der Orchideen (Orchidaceae) ist riesig und umfasst ungefähr 750 Gattungen, um die 25000 Arten und eine unüberschaubare Anzahl an Hybriden. Am häufigsten anzutreffen und absolut für Anfänger geeignet sind Phalaenopsis, die es in verschiedensten Farbvarianten gibt und deren Pflege problemlos auf der Fensterbank zu bewältigen ist. Weitere oft angebotene und für Anfänger geeignete Orchideen sind Dendrobium-phalaenopsis-Hybriden, Miltonia-Hybriden, Cattleya-Hybriden und einige andere.

Die meisten Orchideen, die uns im Winter auf der Fensterbank mit ihren Blüten erfreuen, stammen aus luftfeuchten tropischen und subtropischen Regionen wie Regen- und Bergwäldern und Nebelwäldern. Wenige Arten leben auf Felsen, viele wachsen in der Erde, die meisten Orchideen leben aber epiphytisch. Epiphyten wachsen auf Bäumen, halten sich dort mit ihren kräftigen Wurzeln fest, ohne die Bäume zu schädigen und beziehen ihre Nährstoffe aus sich ablagernden zerfallenen Pflanzenteilen.

Wachstumszyklus

Vereinfacht sieht der Wachstumszyklus der Orchideen so aus, dass im Spätwinter und Frühjahr neue Triebe gebildet werden, die über den Sommer hinweg wachsen und dann im Spätsommer und Herbst ausreifen. Dann erfolgt auch die Anlage neuer Blüten, während der Wachstumsruhezeit im Winter stehen dann viele Orchideen in voller Blüte.

Nicht alle, aber viele Orchideen durchlaufen während des Jahres eine Ruhezeit, in der sie weder wachsen noch blühen und niedrigere Temperaturen benötigen. Während des Wachstums wird mehr Wasser benötigt als während der Blütezeit; die Bildung von Blütenanlagen im Herbst kann durch das Absenken der Temperatur um einige Grade während der Nacht gefördert werden.

Substrat

Normale Blumenerde ist für Orchideen ungeeignet, besser verwendet man spezielle Erdgemische für Orchideen. Orchideen bevorzugen grobe, mit Rindenstücken, Kokosfasern und Ähnlichem durchsetzte Substrate, die gut wasserdurchlässig sind. Epiphytisch wachsende Orchideen können auch hängend in Lattenkörbchen oder aufgebunden auf Stämmen kultiviert werden.

Standort – Licht, Luft und Temperatur

Der ideale Orchideenstandort ist ein Ost- oder Westfenster. Die meisten Orchideen brauchen viel Licht, vertragen aber keine direkte Sonneneinstrahlung und schon gar keine Mittagshitze. Die durchschnittlichen Temperaturen sollten zwischen 18°C und 25°C liegen.

Zum guten Gedeihen der Orchideen trägt eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit, verbunden mit guter Luftzirkulation, bei. Diese kann man durch regelmäßiges Sprühen – jedoch niemals direkt auf die Pflanzen – erreichen. Auch das Aufstellen von Wasserschalen schafft ein wenig Abhilfe bei zu trockener Luft. Ein günstiges Kleinklima entsteht, wenn mehrere Orchideen nahe beieinander stehen.

Gießen

Gegossen wird alle acht bis zehn Tage, im Sommer bei Bedarf auch zwei Mal in der Woche, dabei sollte durchdringend gegossen oder getaucht werden. Danach das Wasser gut ablaufen lassen, am wichtigsten ist es, dass keine Staunässe in Topf und Übertopf zurückbleibt. Orchideen hassen „nasse Füße“, bis zum Abend sollte das Substrat gut abgetrocknet sein. Außerdem darf kein Gießwasser auf den Blättern stehen bleiben.

Am besten verwendet man zum Gießen Regenwasser, auch abgestandenes Leitungswasser wird toleriert, wenn es nicht zu kalkhaltig ist. Wer sehr hartes Wasser hat, sollte über die Anschaffung eines Kalkfilters nachdenken.

Düngen

Handelsüblicher Orchideendünger ist speziell auf die Nährstoffbedürfnisse von Orchideen abgestimmt. Die Dosierungsanleitung sollte aber unbedingt beachtet werden, da die meisten Orchideen empfindlich auf Salze reagieren. Hier gilt, lieber weniger düngen als zu viel. Gedüngt wird während der Wachstumszeit, wenn also neue Blätter oder Blüten gebildet werden; zwischen den Düngergaben sollte immer mit frischem Wasser gegossen werden.

Fazit:

Orchideen für Anfänger wie die beliebten Phalaenopsis sind bei Beachtung der Pflegehinweise leicht zu kultivieren. Da im Handel auch viele andere Gattungen angeboten werden, sollte man sich informieren, wie die blühende Schönheit, die man gekauft oder geschenkt bekommen hat, genau heißt. Denn so kann man die Pflege individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gattung abstimmen und seine Orchidee immer wieder zum Blühen bringen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 

Experten Profil

Antje Lindner ist Experte für Hobbygarten
Antje Lindner
aus Augsburg
Experte für Hobbygarten
  • Saisonale Tipps
  • Beetanlage
  • Experimentierfreudig
Antje schreibt zu saisonalen Themen und über aktuelle Aktivitäten im Garten. Besonders gerne gestaltet sie ihren Garten um, legt Beete an und probiert neue Methoden aus.

Weitere Experten

Dipl. oec. troph. Maik Mohl
aus München
Experte für Küchengarten
  • Ernährung
  • Gesundheit
  • alte Obst- und Gemüsesorten
Natalie Junge
aus Hamburg
Experte für Kräuter und gesunde Lebensführung
  • Homöopathie
  • Kräuter
  • Heilpraktik
Stefan Wolf
aus Lübeck
Experte für Naturstein
  • Wege
  • Brunnen
  • Terrassen
zur Experten Übersicht »
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop