Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Spargel selbst anbauen und ernten

Spargel ist ein besonders hochwertiges und gesundes Gemüse, was viele Zubereitungsmöglichkeiten eröffnet und daher auch als Gourmetspeise beliebt ist. Der Anbau von Spargel ist zunächst mühsam, auch das Ernten kostet einige Anstrengung – doch wer sich nicht vor ein paar Handgriffen mehr als üblich scheut, wird seine wahre Freude an der leckeren Pflanze haben.

Spargel selbst anbauen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Herkunft und Geschichte des Spargels

Der Spargel, der sich sowohl im Garten als auch auf umfangreichen Spargelanlagen anbauen lässt, wird häufig auch als Gemüsespargel oder Gemeiner Spargel bezeichnet. Seit vielen Jahrhunderten kennt man den Spargel nicht nur als Gemüsepflanze. Bereits vor etwa 5.000 Jahren ist Spargel in China als Heilpflanze eingesetzt worden. Bei den Römern, und Griechen galt Spargel hilfreich gegen Nieren- und Blasenprobleme sowie gegen Gelbsucht und wurde zum Behandeln von Hautgeschwüren eingesetzt. Erst seit dem 16. Jahrhundert wurde Spargel, sowohl in weiß als auch grün zu einer besonders delikaten Speise und es begann die intensive Kultivierung.

Unterschiede zwischen Spargel weiß und Spargel grün

Die fehlende Färbung durch Chlorophyll entsteht beim weißen Spargel deshalb, weil er im Erdreich wächst. Grünen Spargel lässt Du im Gegensatz dazu über der Erdoberfläche gedeihen. Somit kann die Photosynthese durch Sonnenlicht erfolgen und die Spargelstangen werden grün. Beim Spargel kaufen kannst Du zwischen grün und weiß wählen. Ist der Spargel weiß, kannst Du ihn auch als Blechspargel bezeichnen. Grünspargel ist reicher an Vitaminen und schmeckt ähnlich wie Brokkoli oder Blumenkohl. Weißer Spargel hat eher eine süßliche Note.
Alle Sorten des Spargels, ob grün, weiß oder mit bläulichen Köpfen sind gesund und reich an Mineralien.

Der Anbau im eigenen Garten

Spargel auf dem Feld

Weißer Spargel

Um eine reiche Spargelernte zu haben, ist es günstig, wenn Du einen sandigen und aufgelockerten Boden für das Einbringen der Spargelpflanzen wählst. Als Ausgangsspross für weißen Spargel und grünen Spargel werden sogenannte Spargelklauen verwendet, die in ein spezielles Beet eingesetzt werden. Zunächst gräbst Du vor Winterbeginn einen Graben aus, der etwa 30 cm tief ist. Danach steckst Du in den noch frostfreien und mit natürlichem Dung angereicherten Boden die Klauen ein. Nun kannst Du die Setzlinge mit Erde abdecken. Im nächsten Jahr in den Herbstmonaten musst Du den Spargel schneiden und mit altem Mist zudecken. Im dritten Wuchsjahr ist es notwendig, dass Du nährstoffreiche, sandige Erde aufschüttest, sodass sich der Erdwall erhöht.

Spargel an unterschiedliche Stellen setzen

Wenn Du Spargel im Garten über mehrere Jahre anbauen möchtest, dann ist es ratsam, die Anbaubereiche zu wechseln. Spargel gedeiht auf Grund der schlechten Verträglichkeit des Spargels in Bezug auf dessen Nachkultivierung im Garten nicht an Stellen, die bereits zuvor für den Spargelanbau genutzt wurden. Daher solltest Du darauf achten, Spargel nur auf Boden zu züchten, der zuvor nicht mit Spargel bewachsen war.

Erntezeit für Spargel

Wenn Du Spargel im Garten ernten möchtest, dann solltest Du dies in den Monaten März bis Juni tun. Das Ende der Ernte von Spargel grün und Spargel weiß ist der 24. Juni und wird als Ende der Spargelsaison bezeichnet. Diese Zeit ab dem 24. Juni benötigt die Gemüsepflanze sowohl grün als auch weiß, um auszuruhen und Wuchskräfte zu regenerieren.

Fazit:

Spargel ist gesund, weil er auf Grund seines niedrigen Kaloriengehaltes ein ideales Gemüse für eine Diät darstellt. Wenn auch der Anbau auch zunächst aufwendig und arbeitsintensiv ist - der wohlschmeckende Genuss dieser Gemüsepflanze ist der beste Dank für die Mühen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop