Tipps uns Tricks

  Kommentare (0)

Blüte und Duft - Rosen durch richtiges Trocknen konservieren

Die Rose gilt als Königin der Blumen und ist doch ebenso vergänglich wie jede andere Pflanze. Um Duft und Form der Rosenblüten für Dekorationen zu konservieren, ist eine sorgfältige Trocknung notwendig.

Rosen richtig trocknen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Rosenblüten als hübsches Deko-Objekt

Richtig getrocknet sind Rosenblüten und -blätter eine langlebige Dekoration, die sich für Potpourris, Tisch- und Wohnraumdekorationen oder zum Gestalten persönlicher Geschenke eignen. Je nach angestrebter Trocknung (Rosenstrauß oder Rosenblüten) sind unterschiedliche Möglichkeiten geeignet, um der Blüte auch im getrockneten Zustand Farbe und gegebenenfalls Aroma zu erhalten.

Rosensträuße trockenen

Um einen Rosenstrauß zu erhalten, sollte dieser zunächst normal ins Wasser gestellt werden, bis die Blüten sich leicht zu öffnen beginnen. Jetzt benötigen die Rosen einen Nachschnitt des Stiels, wonach die Rosen in eine Vase mit frischem Wasser und Glyzerin (Apotheke) im Verhältnis 1:1 gestellt werden. Hierin sollten die Rosen noch ein bis zwei Tage verbringen, bevor sie in kleine Bündel geteilt werden. Dabei möglichst nicht mehr als 8 Rosenstiele zusammenfassen, damit die Trocknung gleichmäßig erfolgt. Der Zeitraum der Trocknung kann je nach Rosenart zwischen drei und fünf Tagen umfassen.

Die Rosenbündel müssen nun noch Kopf über an einem kühlen, trockenen und luftigen Ort einige Tage zum Trocknen aufgehangen werden. Geeignete Orte sind beispielsweise der Speicher, die Scheune oder ein sonnenfreier Platz auf der überdachten Terrasse. Sind Blüten und Blätter gleichermaßen getrocknet, können sie abgehangen und in eine Vase ohne Wasser gestellt werden. Gegebenenfalls mit Klarlack oder Haarlack besprühen, um den zarten Trockenrosen etwas Halt und Schutz vor Staub zu geben.

Ein Meer an Rosenblütenblättern

Um Rosenblütenblätter durch Trocknung zu konservieren, benötigt man zwei Dinge: Platz an einem luftigen, aber nicht zugigem, Ort und Fingerspitzengefühl. Optimal wird das Ergebnis, wenn die Blüten vorsichtig in die einzelnen Blätter gezupft werden. Hierfür sollten sich die Blütenköpfe bereits geöffnet haben.

Nach dem Zupfen der Rosenblätter müssen diese auf einer möglichst großen Fläche luftig ausgebreitet werden. Wenn zur Hand, eignet sich ein alter Bilderrahmen, in dessen Innenraum ein Mulltuch, ein alter Gardinenstoff oder ein vergleichbares Material, gespannt wird. Hierauf sollten die Rosenblätter zum Trocknen verteilt werden. Steht nur ein glatter Untergrund zur Verfügung, müssen die Rosenblätter während dem Trockenvorgang regelmäßig gedreht werden, damit sich keine Druckstellen und Verfärbungen entwickeln. Die Trocknung dauert bei Blüten in der Regel nur ein bis zwei Tage.

Die Blütenblätter eignen sich sowohl für die Erstellung von dekorativen Potpourris als auch als Tischdekoration im Alltag und bei Festlichkeiten. Durch das schnelle Trocknen auf luftigem Untergrund erhält man bei Duftrosen häufig auch das typische Rosenaroma, wodurch zumindest in der ersten Zeit ein Potpourriteller mit Rosenblütenblättern auch ohne zusätzliche Beduftung auskommt.

Getrocknete Rosensträuße und Blütenblätter in der Dekoration

Den schönsten Effekt bieten getrocknete Rosen, wenn sie einzeln oder im Strauß den alleinigen Mittelpunkt einer Dekoration bilden. Als Königin der Blumen besticht auch die getrocknete Variante das Auge des Betrachters derart, dass zusätzliche Elemente eher stören als bereichern. Arrangiert man jedoch den Strauß an zentraler Stelle in einer schlichten Vase, kann man mit diesem schöne Vintageeffekte erzielen, zu denen alte Gegenstände wie Nippesfiguren, alte Tassen oder auch Spitze schön passen. Ebenfalls hübsch wirkt ein einzelner Blütenkopf vor dem Hauptstrauß liegend.

Fazit:

Getrocknete Rosen bieten stets einen Hauch von nostalgischem Flair, der nicht nur Romantikern gut gefällt. Mit den getrockneten Blättern lassen sich auch Bastelarbeiten wie Geschenkschachteln, Grußkarten oder Bilderrahmen stilvoll verschönern.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop