Freizeitspaß

  Kommentare (0)

Die Hollywoodschaukel: Ein schwingender Klassiker

Du schaust Deinen Nachbarn neidisch zu, wenn sie sich auf ihrer Hollywoodschaukel lümmeln? Dem kann Abhilfe geschaffen werden. Wir zeigen, wie sich mit Produkten aus Holz und Aluminium der Traum von der eigenen Hollywoodschaukel verwirklichen lässt!

Ein schwingender Traum

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Ein bekanntes Film-Starlet

Umgangssprachlich nennt man sie auch Gartenschaukel. Viele denken, dem Namen nach stamme diese Schaukel aus den Vereinigten Staaten. Das ist jedoch leider falsch, denn die Amerikaner bezeichnen das Möbelstück als "porch swing", was Veranda- Schaukel bedeutet. Nachweislich trat die erste Hollywoodschaukel 1909 in England auf.

Ihren Durchbruch feierte sie allerdings erst in den 50er Jahren. In beliebten Hollywoodstreifen flimmerten diese gemütlichen Sitzgelegenheiten über den Bildschirm und gewannen somit im europäischen Raum Ansehen.

Daher stammt auch der hierzulande verwendete Name Hollywoodschaukel. In Deutschland konnte sich nicht jeder eine solche Sitzgelegenheit leisten, noch in den 1970er-Jahren war sie eher etwas für gut betuchte. Heute ist das zum Glück nicht mehr so.

Hollywoodschaukeln aus Holz

Schaukeln aus Holz gibt es in allen möglichen Variationen. Die unterschiedlichsten Holzarten werden dabei verwendet. Inzwischen kannst Du sogar Sitzkissen und Polsterauflagen dazu kaufen, sogar ein Sonnenschutzdach besitzen diese Schaukeln mittlerweile.

Wer beim Kauf eine zuverlässige Wahl treffen will, sollte beachten, dass tropische Hölzer besonders witterungsbeständig sind - Du musst sie also nicht jedes Jahr nachbehandeln. Allerdings greifst Du für eine Schaukel aus einem solchen Holz tief in die Tasche.

Daneben gibt es jedoch auch günstigere Modelle aus andern Hölzern, allerdings sollte man sich hier über deren Haltbarkeit informieren. Meist sind beim Kauf einer Holzschaukel noch keine Polsterauflagen dabei - die musst Du einzeln dazu kaufen.

Sinnvoll sind außerdem Abdeckplanen für Herbst und Winter, oder für Regentage. Solltest Du dieses Zubehör beim Kauf Deiner Hollywoodschaukel vergessen haben, kannst Du es problemlos nachbestellen.

Hollywoodschaukel aus Aluminium

Pflegeleichter und moderner sind Schaukeln aus Aluminium. Zudem sind sie lange nicht so schwer wie Holzschaukeln und Du musst sie nicht nachbehandeln. Aufgrund ihres geringen Gewichts kannst Du den Platz für die Schaukel in Deinem Garten ständig neu aussuchen.

Sie lässt sich bequem und ohne viel Kräfte zu mobilisieren hin- und hertragen und ihr Einsatzgebiet ist somit sehr flexibel. Ein verstellbares Sonnendach gehört auch bei diesem Modell dazu. Heutzutage gibt es kaum mehr Modelle ohne diesen praktischen Zusatz.

Das Einstellen des Daches geht problemlos in wenigen Minuten und verschafft Dir Ruhe vor der Sonne. Die Farben des Gestells sind ebenfalls flexibel. Du magst kein schnödes grau oder silber? Kein Problem, denn es gibt Produkte in allen erdenklichen Farben.

Du kannst somit die Schaukel den dominierenden Farben in Deinem Garten anpassen. Preislich gesehen, verlangt eine Schaukel aus Aluminium Deinem Portemonnaie oft mehr ab als eine Holzgartenschaukel. Auf die Dauer gesehen, rentiert sich diese Anschaffung allerdings.

Ausreichend Sicherheit für Deine Kinder

Mittlerweile werden Hollywoodschaukeln so konzipiert und gebaut, dass es unmöglich ist, dass Kinder sich die Finger einklemmen oder anderweitig weh tun können. Die Metall- beziehungsweise Holzgestänge sind mehrere Zentimeter voneinander entfernt. Auch die Federn liegen nun deutlich höher, ein einfaches herankommen gestaltet sich äußerst schwierig. Die Einstellräder für das Sonnendach sind so angebracht, dass Kinder daran drehen können.

Fazit:

Ob Du Dich für eine Gartenschaukel aus Holz oder Aluminium entscheidest, bleibt allein Dir überlassen. Allerdings ist Alu-Variante pflegeleichter. Kinderfreundlich sind diese Schaukeln dabei immer, daher steht auch Familien der Kauf dieser hübschen Sitzgelegenheit offen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop