Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Kübel- und Balkonpflanzen im Sommer

Pflanzen, die in Kübeln und Kästen angepflanzt werden brauchen eine ganz spezielle Pflege. Wir zeigen, wie man Balkon und Terrasse mit den richtigen Gewächsen und Behältnissen in grüne Oasen verwandelt.

Pflanzen in Töpfen und Kästen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Die richtigen Pflanzgefäße

Zuerst solltest Du überlegen, welche Töpfe, Kübel und Kästen zu bepflanzen sind. Zu kleine Kästen trocknen im Sommer schnell aus und müssen dann mehrmals am Tag gegossen werden. Bei einem Kasten oder auch einem Blumentopf mit Wasserspeicher reicht meist eine einzige Wassergabe in den Abend- oder Morgenstunden.

Blumenkübel aus Kunststoff haben meistens schon einen Wasserspeicher eingebaut und sind aus diesem Grund zu bevorzugen. Pflanzkübel aus Ton sind sehr schwer und lassen auch das Wasser schneller verdunsten, kippen aber nicht so schnell um.

Das gleiche gilt auch für die trendigen hohen Blumenkübel aus Metall. Hier solltest Du einen oder auch mehrere dicke Steine auf den Boden des Gefäßes geben, um damit den Schwerpunkt nach unten zu verlagern.

Pflanzen für sonnige Standorte

Bunte Geranien, rankender Jasmin, weiße Pompon-Schafgarbe, blaues Männertreu und die dunkelblaue Vanille-Blume sind die idealen Topfpflanzen für sonnige Standorte. Auch Oleander und Olivenbäumchen fühlen sich an einem sonnigen Standort wohl. Wer es mehr mit Essbarem hält, kann auch Tomaten, Paprika und Auberginen in einem Kübel ziehen.

Allerdings dürfen die Kübel nicht zu klein, sondern sollten mindestens 10 Liter groß sein. Für Balkonkästen gibt es außerdem auch Minifrüchte. Beispielsweise Tomaten, bei denen die ganze Pflanze nicht höher als 30 oder 40 cm wird und die trotzdem jede Menge Früchte trägt.

Pflanzen für halbschattige Standorte

Für Halbschatten und lichten Schatten kommen Petunien, Begonien und fleißige Lieschen in Frage.

Hier sind in den letzten Jahren viele neue Züchtungen auf den Markt gekommen.

Gefüllte und ungefüllte Sorten bieten die Gartencenter genauso an wie fast alle möglichen Farben und Farbvariationen.

Wer nicht ganz sicher ist, welcher Standort für die gewünschte Pflanze der richtige ist, sollte einfach mal den Verkäufer fragen.

Das Einpflanzen

Für das Einpflanzen ist gute Blumenerde das Wichtigste. Der Topf sollte außerdem wie bereits oben ausgeführt groß genug sein und die Pflanzen sollten eine gute Startdüngung bekommen. Alle Töpfe müssen über ausreichend große Wasserabzugslöcher verfügen. Eine Besonderheit gibt es bei Tomatenpflanzen.

Wenn Du Tomatenpflanzen in Kübeln ziehen möchtest, musst Du sie beim Pflanzen so tief einsetzen, dass das unterste Blatt gerade eben über der Erdoberfläche steht. Das heißt, dass die Pflanze ein ganzes Stück tiefer gesetzt wird, als sie beim Kauf gestanden hat. An dem Stück Stiel, das sich dann in der Erde befindet, bilden Tomaten weitere Wurzeln.

Das Pflegen von Topfpflanzen und Blumenkübeln

Hier gilt generell: Die Erde sollte feucht, aber nicht nass sein. Ständig nasse Erde lässt die Wurzeln faulen und Deine Pflanzen gehen ein. Zu wenig gießen, bringt den gleichen Effekt. Hier muss ein gesunder Mittelweg gefunden werden. Unter Blumenkübel und -töpfe gehört generell ein Gießteller.

Hierüber und über die Topferde kannst Du Wasser geben. Allerdings sollte das Wasser in den Untersetzern nicht ständig stehen bleiben. Nicht mehr Wasser geben, als die Erde innerhalb von ein oder zwei Stunden aufnehmen kann.

Das Nachdüngen solltest Du auch nicht vergessen, da die Startdüngung nicht über den gesamten Sommer reicht. Dünger für Blumen fördert die Blütenbildung, während Dünger für Gemüsepflanzen mehr das generelle Wachstum und die Fruchtbildung fördert.

Blumenkästen richtig anbringen

Um Blumenkästen am Balkongeländer anzubringen, gibt es einfache und preiswerte Hängesysteme zu kaufen, die man mit den mitgelieferten Schrauben gut befestigen kann.

Auch um Blumentöpfe am Balkon oder an der Wand aufhängen zu können, gibt es einzelne Halterungen im Garten- oder Baumarkt.

Fazit:

Pflanzen in Kübeln und Kästen brauchen regelmässige Pflege und das richtige Händchen. Wer sich jedoch regelmäßig Zeit für seine grüne Ecke auf Balkon oder Terrasse nimmt, schafft sich einen wunderschönen Blickfang, der gerade im Sommer viel Atmosphäre bringt.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop