Halloween ist Kürbiszeit

  Kommentare (2)

Halloween – Ein Feiertag auf Erfolgskurs

Am Vorabend vor Allerheiligen scheint es zu spuken. Plötzlich verwandelt sich ein bislang harmloses Haus in ein schaurig-schönes Spukschloss. Am Morgen des 1. November ist der Spuk aber wieder vorbei

Gruselspaß mit Kürbissen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Wenn in Amerika der beliebte Feiertag Halloween ansteht, sind die meisten Menschen in freudiger Erwartung und ganz heiß darauf das bunte Treiben beginnen zu lassen. Die Häuser werden geschmückt und plötzlich finden sich überall Gespenster, Skelette und andere gruslige Gestalten.

Auch die Kinder haben ihre wahre Freude an Halloween, dürfen sie sich doch an diesem Tag verkleiden und auf Süßigkeitenfang gehen. Hierzulande war dieser typisch amerikanische Feiertag zunächst hauptsächlich aus Filmen und Serien bekannt.

Doch in den letzten Jahren wurde auch in Deutschland immer öfter Halloween gefeiert und dementsprechend hat man die Häuser geschmückt. Man könnte sagen, Halloween ist auf dem Vormarsch in den Rest der Welt. Doch worauf geht dieser Feiertag zurück und warum wird er überhaupt gefeiert?

Die Geschichte von Halloween

Gerade beim geschichtlichen Hintergrund zu Halloween gibt es unterschiedliche Meinungen. So denken die Einen, dass dieser Feiertag seine Wurzeln im katholischen Glauben hat und die Anderen, dass der Brauch auf einen keltischen Ursprung zurückgeht.

Am wahrscheinlichsten ist jedoch die Annahme, dass Halloween eigentlich den Feiertag Allerheiligen trifft und sich auf diesen bezieht. Dies ergibt schon allein aus dem Umstand Sinn, dass Halloween am selben Tag stattfindet. Dabei soll der Bezug zu den Toten auf die darauf folgenden Feiertage wie Allerseelen zurückgehen. Des Weiteren wird diese Annahme dadurch gestützt, dass Halloween früher vorwiegend in katholischen Gegenden gefeiert wurde und sich erst nach und nach gänzlich von glaubens-spezifischen Eigenheiten abgekapselt hat.

Welcher Variante man auch Glauben schenken mag, sicher ist, dass der Feiertag Halloween heute keinen Unterschied mehr zwischen Glauben oder Volkszugehörigkeit macht. Halloween ist ein Feiertag für jedermann.

Das Haus auf Halloween einstimmen

Gerade in Amerika ist es seit langer Zeit üblich, auch das Haus voll und ganz auf Halloween zu trimmen. Ziel und Sinn ist es im Grunde genommen, möglichst vielen Menschen einen ordentlichen Schreck einzujagen.

Wer auch hierzulande sein Haus schön schaurig gestalten möchte, hat hierfür zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Ein echtes Element für Schrecken und Grusel stellen hier selbstverständlich Spinnennetze dar. Diese kann man mit ein wenig Kreativität selbst basteln und das in Windeseile. So kann man mit Draht und einem weißen Faden ein wirklich schönes Spinnennetz kreieren und dieses mit Plastikspinnen ausstatten. Aber auch mit Watte, die man gekonnt ein wenig zerreißt lässt sich ein täuschend realistischer Effekt erzielen.

Des Weiteren darf natürlich ein Skelett zu Halloween nicht fehlen. Dieses kann man entweder auch im Selbstversuch basteln oder sich einfach in einem Geschäft für Partybedarf ein solches besorgen. Danach bringt man das Skelett an einer wirksamen und möglichst effektvollen Stelle an, und schon können der Spaß und das Erschrecken beginnen. Immer gut für einen Schreck sind auch Fledermäuse. Diese kann man sich ebenfalls in einem Laden für Partybedarf kaufen. Aber auch selbst gebastelt sind diese kleinen Biester stets ein Hingucker.

Wer die Atmosphäre in seinem Haus und im Garten besonders düster gestalten möchte, sollte zusätzlich noch ein paar Grablichter aufstellen und sich gruslige Masken besorgen und diese verteilen. Wer seinen Garten zu einem wahren Schreckenskabinett umgestalten möchte, sollte sich die Anschaffung einer Nebelmaschine überlegen. Die so erzeugte Umgebung dürfte jedem Besucher kalte Schauer über den Rücken jagen.

Zu guter Letzt dürfen selbstverständlich die Kürbisse nicht fehlen. Mit grusligen Motiven kunstvoll geschnitzt, sind diese einfach der Inbegriff von Halloween und sind deswegen ein absolutes Muss. Doch welcher Kürbis eignet sich besonders gut für das Schnitzen und was kann man mit einem Kürbis noch alles machen?

Dem Kürbis ein Gesicht geben

Wer seinen eigenen Halloweenkürbis herstellen möchte, braucht hierfür erst einmal einen geeigneten Kürbis. Grundsätzlich sind Sorten wie der Klassiker Jack O´Lantern, Hokkaido Kürbis oder auch Dipper besonders gut geeignet dafür, sich ein Gesicht verpassen zu lassen.

Beim Kauf sollte man auf eine schöne Form achten, sowie auf einen möglichst flachen und damit standsicheren Boden. Ist das passende Stück gefunden, muss der Kürbis erst einmal für längere Zeit getrocknet werden. Erst dann kann man ihn aushöhlen und seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Außer für die Dekoration eignen sich viele Kürbissorten auch hervorragend für schmackhafte Speisen. So kann man aus diesen Früchten sehr gut leckere Suppen, einen Kürbiskuchen, Salate, Gebäck oder auch Nachspeisen herstellen und sich diese schmecken lassen. Auch der Anbau im eigenen Garten ist relativ unkompliziert. Wichtig sind ein nährstoffreicher Boden und eine warme Umgebung.

Fazit:

Bei Halloween kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und alles schön gruselig dekorieren.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(2)
  • Kommentar schreiben
kevin sagt am 29.10.2010 18:52
danke für die tips
Uschi sagt am 10.11.2010 14:21
Haben dieses Jahr auch Halloween gefeiert. Gruseliges Fest. Find Eure Tipps super, manche habe ich auch umgesetzt (Grablichter, Spinnen). Der Kürbis ist sowieso schon Tradition... Dieses Jahr ist er besonders gruselig geworden: der Neffe einer Freundin wollte gar nicht hereinkommen...

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop