Staude des Jahres 2011

  Kommentare (0)

Fetthennen – Die Stars im neuen Gartenjahr 2011

Für das Jahr 2011 hat der Bund deutscher Staudengärtner (BdS) die Fetthenne (Sedum) zur Staude des Jahres erklärt. Die ihr damit zukommende Aufmerksamkeit hat sich die mehrere hundert Arten umfassende Gattung Sedum auch verdient, denn sie ist eine Bereicherung für jeden Garten und gehört dabei doch zu den anspruchslosesten Gartenpflanzen. Diese vielseitige Staude, die sowohl für die Pflanzung im Beet als auch für die Kübelkultur geeignet ist, sollte mit mindestens einer Art in jedem Garten vertreten sein.

Sedum - Staude des Jahres 2011

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Der richtige Standort für gutes Gedeihen

Dank ihrer verdickten, wasserspeichernden (sukkulenten) Blätter sind die verschiedenen Sedum-Arten echte Überlebenskünstler, die sich mit relativ trockenen und nährstoffarmen Standorten zufrieden geben.

Sie wachsen in trockenen bis frischen Böden, die durchlässig und sandig-kiesig bis kiesig-lehmig sein sollten. Sedum gedeiht am besten in voller Sonne, toleriert aber auch Halbschatten, nur zu feucht darf der Untergrund nicht sein, sonst können die Triebe faulen.

Die Schönheit der Arten

Die Fetthennen lassen sich grob in niedrige und hohe Arten einteilen. Die niedrigen erreichen Wuchshöhen von 5 bis 25 Zentimeter, die hohen Fetthennen werden bis zu 70 Zentimeter hoch.

Besonders die niedrigen Sedum-Arten überzeugen mit Blüten und extravagant geformten und gefärbten Blättern an Extremstandorten wie trockenen Steingärten, Mauern oder Felsspalten und Plattenfugen; ebenso sind sie als Bodendecker oder Dachbegrünung verwendbar.

Die hohen Arten und ihre Sorten sorgen als Solitärstauden oder Kombinationspartner verschiedenster Stauden und Gräser für schönste Farbspiele im Beet. Die Farbe der Blätter reicht von frischem Grün über bläuliche Schattierungen bis hin zu Purpurrot, es gibt auch zweifarbige Blattschönheiten beispielsweise mit blau-gelbem Blatt.

Bei einigen Arten verfärben sich die Blätter bei hoher Sonneneinstrahlung von grün zu rot. Vom Sommer bis in den späten Herbst hinein schmücken die verschiedenen Arten mit Blüten in Weiß, Gelb, hellem Rosa oder dunklem Altrosa nicht nur den Garten, sondern sind auch für Schmetterlinge und andere Insekten Anziehungspunkt.

Klein, aber fein – die niedrigen Arten

Die bekannteste Art ist hier wohl der einheimische Scharfe Mauerpfeffer (Sedum acre). Die teppichbildende Art, die im Sommer kleine, gelbe, sternförmige Blüten hervorbringt, wird 5 Zentimeter hoch und wächst an steinigen Hängen, Felsen und Mauern in voller Sonne.

Weißer Mauerpfeffer, Sedum album, ist ebenfalls eine niedrige bodendeckende Art, hier ist besonders schön die Sorte 'Coral Carpet', auch Rotmoos-Mauerpfeffer genannt. Ihre im Sommer leicht rötliche Laubtönung verstärkt sich im Herbst und Winter und ergibt einen kräftigen Farbtupfer in Bronzerot.

'Coral Carpet' wirkt sehr gut auf Mauern oder zwischen Plattenfugen am Weg. Eine besondere, etwas höhere Art ist Sedum sieboldii 'Medio variegata'. Diese wunderschöne Fetthenne wird bis zu 25 Zentimeter hoch, blüht rosa von August bis November und hat runde bis ovale, blaugraue Blätter, die in der Mitte hellgelb gefärbt sind.

'Medio variegata' eignet sich besonders gut für die Pflanzung in Gefäßen, kann aber auch im Beet – vorzugsweise am Rand – stehen.

Blütenpracht bis in den Herbst – Die hohen Arten

Rote Stängel, dunkles, purpurnes Laub, rote Blüten – die bis 50 Zentimeter hoch werdende Sedum Hybride 'Purple Emperor' ist ein Blickfang der schönsten Art im Spätsommer- und Herbstgarten.

Sedum Hybride 'Matrona' hat dunkle Stängel und braunrote Blätter. Die lange haltbaren rosa-grünen Blüten bieten bis zum Herbst einen reizvollen Blickfang; bis weit in den Winter hinein gibt die 60 Zentimeter hohe Staude dem Garten Struktur und bietet mit ihren Samenständen eine Nahrungsquelle für Vögel.

Von Sedum spectabile gibt es viele schöne Sorten, die zwischen 30 und 50 Zentimeter hoch werden. Die meisten blühen in verschiedenen Rosatönen, die Sorte 'Iceberg' blüht weiß, hat hellgrünes Laub und macht sich gut im Vordergrund einer weißen Staudenpflanzung oder auch als Solitär im Topf.

Die bekannte und in vielen Gärten vertretene Sedum Telephium-Hybride 'Herbstfreude' ist ein wertvoller Herbstblüher. Diese hohe Fetthenne hat hellgrüne, ovale Blätter und altrosa Blüten, die sich auch gut für die Verwendung in Blumensträußen, Gestecken oder Kränzen eignen.

Kombinationspartner im Beet

Natürlich sind Pflanzen mit ähnlichen Standortansprüchen die besten Pflanzpartner für Fetthennen. Polsterstauden und niedrige Gräser passen gut zu den niedrigen Arten, auch Sempervivum (Hauswurz) ist ein guter Begleiter.

Da die meisten hohen Fetthennen einen nährstoffhaltigeren Boden vertragen, kann man hier etwas mutiger kombinieren. Wunderbar zu hohem Sedum sehen Gräser aus, reizvolle Kombinationen ergeben sich mit trockenheitstoleranten, kleinblütigen Wild- und Waldastern.

Rotlaubige Sedum-Arten sind wunderbare Partner von Gräsern, die eine besondere Herbstfärbung haben, ebenso gut harmonieren sie mit rotlaubigen Euphorbien wie beispielsweise Euphorbia dulcis 'Chamaeleon'.

Fazit:

Die verschiedenen Arten der Gattung Sedum sind pflegeleichte Stauden, die im Sommer und Herbst mit schönem Laub und vielen Blüten aufwarten, sie sind ein Insektenmagnet und sorgen über ihre Vegetationszeit hinaus für Struktur im winterlichen Garten. Die Arten- und Sortenvielfalt der Fetthennen ist so groß, dass sich für jeden Geschmack und Standort das Passende finden lässt.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 

Experten Profil

Antje Lindner ist Experte für Hobbygarten
Antje Lindner
aus Augsburg
Experte für Hobbygarten
  • Saisonale Tipps
  • Beetanlage
  • Experimentierfreudig
Antje schreibt zu saisonalen Themen und über aktuelle Aktivitäten im Garten. Besonders gerne gestaltet sie ihren Garten um, legt Beete an und probiert neue Methoden aus.

Weitere Experten

Stefan Wolf
aus Lübeck
Experte für Naturstein
  • Wege
  • Brunnen
  • Terrassen
Profigrillmeister Sven Dörge
aus Berlin
Experte für BBQ & Grill
  • BBQ
  • Grill
Dipl. oec. troph. Maik Mohl
aus München
Experte für Küchengarten
  • Ernährung
  • Gesundheit
  • alte Obst- und Gemüsesorten
zur Experten Übersicht »
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop