Gartenhelfer

  Kommentare (0)

Geräte zur Unkrautvernichtung im Garten

Unkraut - meist widerstandsfähig und robust setzt es sich gegen Kulturpflanzen im Garten durch. Dem Gartenboden werden neben dem Platz so auch Nährstoffe und Wasser entzogen. Um dem vorzubeugen, ist eine regelmäßige Unkrautvernichtung wichtig. Der Markt bietet hierfür heute eine Fülle an Geräten, die wir hier vorstellen wollen.

Unkrautvernichter

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Unkrauthacke und -stecher

Zu den klassischen Geräten zur Unkrautvernichtung zählt zunächst die Unkrauthacke; in der Regel versehen mit einem Handgriff haben Unkrauthacken ein geschliffenes Metallblatt, mit dem eine Unkrautpflanze samt Wurzel oder Wurzelknoten ausgegraben werden kann; denn um das Unkraut nachhaltig zu vernichten ist es wichtig, die Wurzeln mit zu entfernen.

Als rückenschonende Alternative zur Unkrauthacke wird oft der Unkrautstecher bezeichnet; mit langem Stiel kann er über einer Unkrautpflanze gestülpt und mit dem Fuß in die Erde gedrückt werden - durch ein Anheben wird dann die Pflanze mitsamt Wurzel aus der Erde gezogen.

Rasenflächen können beispielsweise durch einen Vertikutierer von Unkraut befreit werden; ein Vertikutiergerät ritzt die Bodenoberfläche leicht an - neben einem Entfernen von Unkraut werden so auch die Wurzeln der übrigen Pflanzen und Gräser wieder leichter mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt.

Grubber und Rollkultivator

Nach ähnlichem Prinzip funktionieren auch der Grubber (engl. „to grub“: graben) - teils auch Krümler genannt, da er die Erde zerkleinert.

Auch durch den Grubber wird der Boden gelüftet und gleichzeitig Unkraut mitsamt Wurzel entfernt; ein Grubber für den Garten ist ein kleines Handgerät, dessen Zinken aussehen wie Krallen - sinnvoll ist sein Einsatz vor allem bei gelockerten Böden wie beispielsweise Beeten.

Eine große Auswahl bester Gartengrubber findest Du im Gartenwelt.de-Shop>>

Sogenannte Rollkultivatoren - oder auch Beetkrümler - sind Handgeräte mit mehreren Sternräder, die leicht schräg zueinander verlaufen; Bodenlockerung und Unkrautvernichtung wird so ermöglicht. Neben Handgriffen sind Rollkultivatoren bei Bedarf häufig auch mit Kleingerätestielen zu versehen.

Laubbesen und Fugenreiniger

Auch Laub- oder Fächerbesen können sich zur Unkrautvernichtung eignen; der Laubbesen hat Federzinken aus Metall, deren Härte und Abstand voneinander variiert werden kann - Wurzeln können damit angehoben werden.

Gegen Unkraut oder Moos in Fugen - beispielsweise auf verlegten Wegen - wird der Einsatz von Fugenreinigern empfohlen; ein Fugenreiniger verfügt über eine scharfe Kante, mit der das Unkraut aus der Vertiefung geschnitten wird. Die gelösten Wurzeln können dann anschließend mit einer Fugenbürste entfernt werden.

Eine große Auswahl bester Fugenkratzer findest Du im Gartenwelt.de-Shop>>

Abflamm- und Infrarotgeräte

Auch sogenannte thermische Geräte können der Unkrautvernichtung dienen; sie bekämpfen es durch Wärmeentwicklung - nach Herstellerangaben ein sehr effektiver und nachhaltiger Weg der Unkrautvernichtung. Thermische Geräte sind entweder gas- oder strombetrieben.

Mit sogenannten Abflammgeräten wird Unkraut mit offener Flamme verbrannt - oft funktionieren solche Geräte mit Propangas; Propangasbehälter zum Auffüllen des Gases sind separat erhältlich. Ohne offene Flamme funktionieren beispielsweise Heizspiralen, die eine Unkrautpflanze bei Kontakt durch die Wärmeentwicklung zum Welken bringen.

Auf ähnliche Weise funktionieren auch neuere Infrarotgeräte; sie können Temperaturen von bis zu 1000 Grad Celsius erreichen. Die behandelte Pflanze verbrennt nicht, sondern verwelkt - das geschieht, weil die extreme Temperatur die Eiweißzellen der Pflanze zum Platzen bringt.

Beschrieben wird diese Methode als sicher - aufgrund der fehlenden offenen Flamme - und nachhaltig, da die gesamte Unkrautpflanze vernichtet wird; geworben wird mit einer Nachhaltigkeit von bis zu acht Wochen.

Fazit:

Zur Unkrautvernichtung stehe eine Vielzahl von Geräten zur Verfügung. Wer es schnell und kräfteschonend haben will, ist mit den von uns vorgestellten thermischen Geräten gut bedient, da diese besonders effektiv arbeiten.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »

    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop
schliessen