Das Fenster, das ein Balkon ist.

Ein sogenannter französischer Balkon ist ein bodentiefes Fenster, vor dem außen ein Gitter angebracht ist. Obwohl ein solcher Balkon nur wenig aus der Fassade ragt, bietet er interessante Gestaltungsmöglichkeiten und steigert den Wohnkomfort.

Alles zum französischen Balkon

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Die Liebe zum großen Fenster

Das Lebensgefühl in Räumen mit bodentiefen Fenstern ist ein ganz anderes als in Räumen mit herkömmlichen Fenstern. Bodentiefe Fenster sind beliebte Möglichkeiten den angrenzenden Wohnraum im Sommer zum Freiluftwohnen aufzuwerten.

Es ist ein herrliches Gefühl, gemütlich im eigenen Wohnzimmer zu sitzen und gleichzeitig den Eindruck zu haben, sich unter freiem Himmel aufzuhalten. So kannst Du den Eindruck vom Leben im Grünen erfahren, sogar mitten in der Stadt.

Vom Fenster zum französischen Balkon

Schnell kommt die Frage auf, ob sich ein französischer Balkon auch nachträglich anbauen lässt. Technisch ist dies kein Problem - besonders wenn ohnehin neue Fenster eingebaut werden sollen, bestehen gute Möglichkeiten, sich diesen Wunsch zu erfüllen.

Wer statt eines Fensters ein bodentiefes Fenster mit einem hübschen Gitter an seinem Haus haben möchte, verändert die Fassade. Hier muss unbedingt beim Bauamt nachgefragt werden.

Wenn die Antwort "ja" lautet, kann mit der Arbeit begonnen werden. Es muss nur wenig Mauerwerk entfernt, das Fenster gesetzt und ein ansprechendes Gitter angebracht werden.

Das Gitter hat Funktion und ist Zierde, es muss so stabil sein, dass auch ein schwerer kräftiger Mensch es nicht durchschlagen kann. Für die Höhe gibt es einschlägige Vorschriften, diese kennt das Bauamt. Übrigens auch wenn nur das Gitter verändert wird, muss erst nachgefragt werden.

Ein Mauervorsprung wird zum Garten

Die Begrünung dieser winzigen Balkons macht vielen Probleme, weil so gut wie keine Stellfläche vorhanden ist. Meist können noch nicht mal Blumenkästen dort aufgestellt werden.

Schließlich muss das Fenster ja noch geschlossen werden können - niemand hat auf die Dauer Spaß daran, Kästen und Kübel zu bewegen, nur um ein Fenster zu öffnen oder zu schließen. Also muss sowohl bei der Wahl der Pflanzen für den Außenbereich als auch für den Wohnbereich mit System vorgegangen werden.

Wenn der Balkon genügend Tiefe hat, sollten zwischen Gitter und Fenster Pflanzgefäße anbracht werden. Auf jeden Fall sollte man an die Außenseite des Gitters wenn möglich Blumenkästen anbauen.

Eine große Auswahl bester Blumenkästen findest Du im Gartenwelt.de-Shop »

Die Begrünung der Gefäße, die unten stehen, geschieht mit kletternden Pflanzen wie Winde, Kapuzinerkresse und Zwergkürbissen. Für die oberen Gefäße verwendet man hängende Pflanzen also Hängegeranien und Petunien und auch aufrecht stehende Sorten.

Rankhilfen ermöglichen es, die Kletterpflanzen bis zur Oberkante des Fensters wachsen zu lassen. Ein französischer Balkon bietet so die Möglichkeit, den Eindruck vom Leben im Grünen zu vermitteln, selbst mitten in der Stadt.

Französischer Balkon und die Jahreszeiten

Im Winter können Kübelpflanzen von innen an den französischen Balkon gestellt werden. Wer in den Blumenkästen ein Futterhäuschen anbringt und Meisenknödel verteilt, wird viel Freude an den zahlreichen Vögeln haben, die regelmäßig vorbei kommen.

Im Frühjahr sollten die Kübelpflanzen so aufgestellt werden, dass der Balkon leicht zu erreichen ist. Das Vogelfutter wird entfernt. Sobald die blühende Pracht der Tulpen und Narzissen verschwunden ist, müssen die Kletterpflanzen gesät werden und die anderen Pflanzen für den Sommer gesetzt werden.

Um die Pracht richtig zu genießen, stellt man am besten ein paar bequeme Sitzmöbel an das Fenster. Wie wäre es mit Frühstück am Balkon? Der Sommer geht fließend in den Herbst über und statt Geranien und Petunien wird nun Erika gepflanzt und natürlich die Blumenzwiebeln für die Frühjahrsblüte.

Übrigens ist es einfacher, wenn für die Zwiebeln extra Kästen verwendet werden, die an einem kühlen Ort warten, um zeitig im Frühjahr auf den französischen Balkon gebracht zu werden.

Fazit:

Ein französischer Balkon ist eindeutig mehr als nur ein Fenster, das bis zum Boden reicht. Richtig genutzt stellt er eine Bereicherung des täglichen Lebens dar und bietet die Möglichkeit, die Natur im Jahresverlauf zu genießen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop