Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Sträucher versetzen und umtopfen

Nach der starken Wachstumsphase im Sommer benötigen viele Pflanzen mehr Platz. Sie gedeihen besser, wenn sie umgetopft werden und ihre Wurzeln in eine nährstoffreiche Erde schlagen können

Sträucher und Büsche richtig umtopfen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Sträucher, die in Gefäßen wachsen werden, müssen von Zeit zu Zeit umgetopft werden. Dies kann notwendig werden, wenn die Pflanzen so stark gewachsen sind, dass der Topf nicht mehr genug Platz bietet.

Aber auch ältere Pflanzen, die nicht mehr oder nur noch in sehr geringem Maße wachsen, müssen in regelmäßigen Abständen umgesetzt werden, da die Erde mit der Zeit unbrauchbar wird.

Umgepflanzt werden sollten Sträucher am besten im Frühjahr, bevor die Wachstumsphase beginnt. Auch im frühen Herbst ist es noch möglich, solange es noch warm genug ist.

Frische Erde für optimale Versorgung der Sträucher

Je länger eine Pflanze in einem Topf steht, desto stärker verschlechtert sich die Qualität der Erde. Jeder Besitzer von Topfpflanzen hat schon einmal beobachtet, wie sich die Erde immer mehr verdichtet und das Substrat verschlammt. Ist das der Fall, kann nicht mehr genug Wasser gespeichert werden und es verringert sich die Aufnahmefähigkeit von Sauerstoff und Nährstoffen. Eine optimale Versorgung der Pflanzen ist so nicht mehr möglich.

Großer Topf

Für das Umpflanzen muss zunächst das richtige Gefäß ausgewählt werden. Am besten eignen sich irdene Töpfe aus Terrakotta, Stein oder Ton, aber auch Kunststoffgefäße können verwendet werden. Besonders, wenn es sich um sehr große Sträucher handelt, sollte auch das Gewicht des Pflanztopfes bedacht werden. Wichtig ist, dass die Löcher im Boden groß genug sind, damit das überschüssige Wasser ungehindert abfließen kann. Es darf auf keinem Fall Staunässe entstehen.

Lockere Erde

Die Erde sollte locker und durchlässig sein. Nur dann kann sie ausreichend Wasser und Nährstoffe speichern und bietet den Wurzeln alle Voraussetzungen sich ungehindert zu entwickeln. Eine Mischung aus groben und feinen Bestandteilen sorgt dafür, dass sich das Substrat nicht zu schnell verdichtet. Du kannst entweder ein fertiges Substrat im Gartenmarkt kaufen oder Dir Deine eigene Mischung zusammenstellen.

Kompost wichtiger Bestandteil

Der Hauptbestandteil (etwa zwei bis drei Teile) sollte Kompost oder Blumenerde sein. Dazu gibst Du gröbere Bestandteile wie Lavagranulat oder Bimskies (etwa ein Teil) und für die Lockerheit noch etwas groben Sand (etwa ein Teil). Ganz unten in den Pflanztopf kannst Du eine Schicht Kies geben, dieser lässt überschüssiges Wasser besonders gut ablaufen und sorgt so dafür, dass die Wurzeln nur feucht sind und nicht nass.

Richtige Technik beim Umtopfen

Bevor die Pflanze aus dem alten Gefäß genommen wird, müssen alle benötigten Geräte und Materialien bereitgestellt werden. Du brauchst neben dem neuen Pflanztopf und dem Substrat noch etwas groben Kies und Wasser zum Angießen.

Kies

Als Erstes wird der Kies in den neuen Pflanztopf gegeben, sodass der Boden gut bedeckt ist. Diese Schicht dient als Drainage und verhindert Staunässe. Dann kommt in die Mitte ein Haufen des frischen Substrats. Wenn der Strauch später fest darauf steht, sollte er die richtige Höhe im Verhältnis zum Rand des Pflanztopfes haben.

Alte Erde entfernen

Nun muss der Strauch aus seinem Gefäß genommen und die Wurzel von der alten Erde befreit werden. Dies geht leichter, wenn er einige Tage vor dem Umtopfen nicht mehr gegossen wurde. Die Erde, die bei leichten Bewegungen nicht herausfällt, sollte vorsichtig mit der Hand entfernt werden. Vermeide es, die Sträucher durchzuschütteln. Ein paar kleine Wurzeln werden beim Entfernen der Erde sicher abreißen, aber versuche immer, soviel wie möglich vom feinen Wurzelgewebe zu erhalten.

Substrat

Sind alle Wurzeln gründlich von Erde befreit, kann der Strauch in das neue Gefäß umgepflanzt werden. Setze den Wurzelballen auf das bereits eingefüllte Substrat und drücke ihn mit Drehbewegungen vorsichtig etwas in die lockere Erde hinein.
Nun werden rundherum ein paar Hände voll Substrat hinzugegeben und dann mit den Fingern und viel Gefühl in die Wurzeln eingearbeitet. Nach und nach wird weiter Substrat angefüllt, bis der Pflanztopf fast voll ist. Dann wird die Erde noch einmal angedrückt, um sie etwas zu verfestigen, damit der Strauch einen sicheren Stand hat.

Gießen

Zum Schluss wird gegossen. Dies sollte ausreichend, aber langsam geschehen, damit das frische Substrat nicht weggeschwemmt wird. Achte darauf, ob das überschüssige Wasser wie gewünscht aus dem Boden des Topfes abläuft. Gegossen wird, bis die gesamte Erde richtig durchfeuchtet ist.

Pflege nach dem Umpflanzen

Strauch pflanzen

Strauch im Garten einsetzen

Gerade umgetopfte Sträucher dürfen auf keinen Fall der prallen Sonne ausgesetzt werden, da sie sonst leicht vertrocknen können. Am besten geeignet ist ein Standort im Halbschatten, der möglichst windgeschützt ist.

Gegossen werden muss regelmäßig, jedoch nicht zu viel. Die Erde sollte möglichst gleichmäßig feucht gehalten werden, darf aber nie nass sein. Gedüngt werden sollten die Pflanzen frühestens wieder nach vier Wochen. Hat sich der Strauch nach einigen Wochen von der Prozedur erholt und beginnt wieder zu wachsen, kann er auch wieder an seinen alten Standort gebracht werden.

Fazit:

Umpflanzen ist ein Kraftakt für die Pflanze, aber bereits nach wenigen Wochen hat sie sich erholt und wächst umso üppiger.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop