Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Mischkultur mal anders

Unter Mischkultur wird meistens der Anbau verschiedener Nutzpflanzen auf einer gemeinsamen Beet- oder Ackerfläche verstanden. Eine ungewöhnlichere Mischung ist die von Nutz- und Zierpflanzen. Im Bauerngarten werden häufig Studentenblumen (Tagetes) oder Ringelblumen (Calendula) zwischen die Gemüsereihen gepflanzt, um zum Beispiel unerwünschte Nematoden im Boden zu bekämpfen. Seltener ist die andere Konstellation zu finden: Gemüse oder Kräuter als dekorative Bepflanzung im Staudenbeet.

Dekoratives Gemüse und Kräuter fürs Staudenbeet

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Sieht gut aus und schmeckt auch so

Es gibt viele Gemüse und vor allem Kräuter, die nicht nur in der Küche eine gute Figur machen, sondern auch im Ziergarten zu einer originellen Gestaltung verhelfen können. Und gerade wenn Du wenig Platz hast oder die Sonnenplätze – die Gemüse meistens braucht - im Garten rar sind, kannst Du so das Schöne mit dem Nützlichen verbinden. Sicher macht Dich diese Art des Gemüseanbaus nicht gleich zum Selbstversorger, aber die eine oder andere Gemüsebeilage wirst Du sicher ernten können und frische Kräuter stehen Dir so (fast) das ganze Jahr zur Verfügung, ohne dass Du auf Blumenbeete verzichten musst.

Schönes Gemüse

  • Topinambur (Helianthus tuberosus)
  • Blüten des Topinambur

    Ähnlich der Sonnenblume: Topinamburblüten


    Wenn man diese mit der Sonnenblume verwandte Pflanze sieht, möchte man nicht glauben, dass sie überhaupt einen Platz in der Küche beansprucht und nicht nur als dekorative Staude für den Ziergarten geeignet ist. Doch die Wurzelknollen der Topinambur sind roh und gegart essbar. Und essen respektive ernten solltest Du sie auch, denn diese Pflanze vermehrt sich gern. Wenn Du immer einige Knollen in der Erde lässt, kannst Du jedes Jahr wieder ernten.

  • Mangold
  • Mangold scheint auf den ersten Blick nicht zur Kategorie „schmackhaft und schön“ zu gehören, doch von diesem leckere Gemüse gibt es Sorten mit weißen, gelben, orangen, roten und kräftig rosa gefärbten Blattstielen, die Farbe ins Beet bringen. Mangold ist gut aus Samen zu ziehen. Wenn Du immer nur die äußeren Blätter entfernst und das Herz stehen lässt, kannst Du bis in den späten Herbst hinein ernten, denn Mangold verträgt auch leicht Fröste; mit einer dicken Schicht aus Laub kann Mangold sogar milde Winter überdauern.

  • Feuerbohnen (Phaseolus coccineus)
  • Feuerbohnen sind das Gemüse für die dritte Dimension. Wenn Du ihnen eine Rankhilfe zur Verfügung stellst, erklimmen sie diese binnen kürzester Zeit und blühen reichlich. Wenn Du regelmäßig die Bohnen erntest, werden über einen längeren Zeitraum immer neue Blüten angesetzt. Auch sehr dekorativ: Stangenbohnen, deren Früchte farbige Hülsen haben (beispielsweise die Sorte 'Blauhilde').

  • Fenchel (Foeniculum vulgare)
  • Fenchel ist für den Hobbygärtner in den Varietäten als Gemüsefenchel (Knollenfenchel) und als Gewürzfenchel interessant. Den höheren Zierwert hat der Gewürzfenchel, von dem es auch in eine rotlaubige Sorte (Foeniculum vulgare 'Rubrum', Bronzefenchel) gibt. Das filigrane Laub und die zarten Blüten machen den mehrjährigen und sich versamenden Fenchel zu einem idealen Rosenbegleiter; in der Küche sind sowohl die Art als auch die Sorte gleichermaßen zu verwenden.

Blühende Kräuter

  • Schnittlauch (Allium schoenoprasum)
  • Schnittlauch ist einfach zu kultivieren, mehrjährig und macht sich besonders gut als Beeteinfassung. Die lila Blüten sehen nicht nur im Beet gut aus, sondern verschönern auch Deinen Salat. Nach der Blüte solltest Du Deinen Schnittlauch bis auf ungefähr zwei Zentimeter schneiden, dann treibt er frisch aus. Wenn Du nicht alle Pflanzen auf einmal schneidest, kannst Du Schnittlauch während der Vegetationsperiode ununterbrochen ernten. Ältere Pflanzen können problemlos im Frühjahr geteilt und neu eingepflanzt werden.

  • Salbei (Salvia)
  • Salbei ist eine Pflanzengattung, aus der viele nicht „küchentaugliche“ Arten dank ihrer kräftig gefärbten Blüten den Weg in den Ziergarten gefunden haben. Doch auch der Echte Salbei (Salvia officinalis) hat wunderschöne blaue Blüten zu bieten und ist zudem noch als Gewürz und Heilkraut (Tee) zu verwenden. Neben Salvia officinalis, der winterhart ist, gibt es noch andere, bei uns nicht winterharte Arten, die ein besonderes Aroma besitzen wie beispielsweise den Ananassalbei (Salvia elegans, Synonym S. rutilans).

  • Oregano (Origanum vulgare)
  • Oregano hat wohl seine Berühmtheit der Verwendung als Pizzagewürz zu verdanken. Dieses mehrjährige und absolut winterharte Kraut bietet aber nicht nur dem Liebhaber der italienischen Küche ein würziges Geschmackserlebnis, sondern ist mit seinen vielen kleinen rosa Blüten, die in Büscheln zusammen stehen, für Schmetterlinge und andere Insekten ein Magnet. Doch Vorsicht bei wenig Platz! Origanum vulgare breitet sich durch Ausläufer aus und versamt sich gern. Deshalb besser vor der Samenreife schneiden oder in einen Topf pflanzen.

Fazit:

Auch wenn Du keinen separaten Nutzgarten hast, so musst Du nicht auf Gemüse und Kräuter im Garten verzichten, denn diese sind auch dekorativ in Staudenbeete zu integrieren. Die Auswahl ist groß und Du kannst ausprobieren, was Du magst und Dir gefällt.

Tipp: Alle Kräuter und sehr viele Gemüse können auch in Töpfen, Blumenkästen oder Kübeln angebaut werden.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 

Experten Profil

Antje Lindner ist Experte für Hobbygarten
Antje Lindner
aus Augsburg
Experte für Hobbygarten
  • Saisonale Tipps
  • Beetanlage
  • Experimentierfreudig
Antje schreibt zu saisonalen Themen und über aktuelle Aktivitäten im Garten. Besonders gerne gestaltet sie ihren Garten um, legt Beete an und probiert neue Methoden aus.

Weitere Experten

Dipl. Ing. Landschaftsgestaltung Dierk Evert
aus Rügen
Experte für Landschaftsgestaltung
  • Gestaltung
  • Expertise
Dipl.-Ing. Gartenbau (FH) Markus Winnig
aus Berlin
Experte für Biologischen Pflanzenschutz mit Nützlingen
  • Nützlingseinsatz
  • biologischer Pflanzenschutz
Dipl. oec. troph. Maik Mohl
aus München
Experte für Küchengarten
  • Ernährung
  • Gesundheit
  • alte Obst- und Gemüsesorten
zur Experten Übersicht »
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop