Wasserwelt

  Kommentare (0)

Teich und Pool winterfest machen

Wenn die Tage kürzer werden und die Nächte kälter, dann stellt sich für jeden Teichfreund oder Poolbesitzer die Frage, wie er seinen Teich oder seinen Pool richtig fit für den Winter macht. Die richtigen Abdeckungen und Planen sind dabei nur ein kleines Puzzlestück.

Teich und Pool winterfest machen - Tipps

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Wie mache ich meinen Pool winterfest?

Bevor Du mit der eigentlichen Arbeit beginnst, sollte der Wasserspiegel Deines Pools bis circa eine Handbreit unter der Gegenstromanlage, dem Dimmer und der Einlaufdüse abgesenkt werden. Sämtliche Geräte wie die Pumpe und der Filter müssen sodann völlig entleert werden, denn sonst kann das Restwasser in diesen Geräten Schäden verursachen, wenn es im Winter gefriert und die Geräte dadurch Spannungen ausgesetzt werden. Ebenso muss der Absperrhahn am Poolboden durch eine Abdeckung vor dem kommenden Frost geschützt werden. Sämtliche Leitungen und, wenn vorhanden, Sonnenkollektoren müssen ebenfalls vollkommen entleert werden. Auch die nicht unmittelbar mit dem Pool verbundenen Geräte solltest Du im Schuppen oder Keller frostsicher einlagern, denn auch sie können sonst in einem langen und kalten Winter durch Überfrierungen Schaden nehmen.

Pumpe und Filter

Wenn der Pumpenschacht über einen eigenen Ablauf verfügt, ist es nicht notwendig, die Pumpe über den Winter auszubauen und frostsicher einzulagern. Dann genügt es, diesen eigenen Ablauf vollkommen zu entleeren. Wenn die Filter in Deinem Swimming Pool den Winter über verbleiben, musst Du auch hier besondere Vorkehrungen für den Winter treffen. Sandfilter musst Du dafür sehr gründlich durchspülen und anschließend entleeren. Der Sand kann hierbei im Filter verbleiben. Bei Kartuschenfiltern solltest Du in jedem Falle die Kartusche entfernen und im Frühjahr einen neuen Kartuschenfilter einsetzen.

Vor Algen schützen

Damit das Wasser in Deinem Swimming Pool vor Algenbefall geschützt ist, solltest Du ein sogenanntes Überwinterungsmittel in das Poolwasser geben. Wie viel davon benötigt wird, hängt vom Härtegrad des Wassers ab. Dazu schützt eine Abdeckplane Dein Poolwasser vor den groben Verunreinigungen während des langen Winters. Um den Pool richtig winterfest zu machen, gibt es spezielle winterfeste Abdeckplanen, die aus einem festeren Material bestehen und auf der Innenseite eine Gitterschicht besitzen. Damit sind diese winterfesten Abdeckplanen besonders robust und stabil. Du solltest darauf achten, dass die winterfeste Abdeckplane lichtundurchlässig ist und sie von Dir gut am Pool befestigt wird, damit die Abdeckplane im Winter Wind und Wetter standhält und den Pool wirksam schützt.

Wie mache ich meinen Gartenteich winterfest?

Auch als Besitzer eines idyllischen Gartenteichs ist es wichtig, dass Du Deinen Teich und die darin befindlichen Fische perfekt auf einen harten Winter vorbereitest. Zunächst musst Du unbedingt kleine Äste und Zweige sowie Laub aus Deinem Teich entfernen, was sich im Herbst darin angesammelt hat. Dies geht am besten mit einem Kescher oder einem Rechen. Das ist notwendig, weil absterbende Pflanzenteile bei dem Fäulnisvorgang giftige Gase freisetzen und Sauerstoff verbrauchen, was Deinen überwinternden Fischen im Gartenteich zum tödlichen Verhängnis werden würde. Deine wintergrünen Unterwasserpflanzen wie Unterwasser-Hahnenfuß, Armleuchtergewächse, Wasserpest oder Laichkräuter solltest Du über den Winter in Deinem Teich belassen, denn diese reichen das Wasser mit Sauerstoff an.

Kunsstoff- und Betonbecken bei Vereisung

Wenn Dein Gartenteich ein Kunststoffbecken besitzt, stellt eine Eisbildung im Winter eigentlich kein Problem dar, da die Kunststoffwände dem Druck des Eises nachgeben. Betonwandungen am Gartenteich sind jedoch rissgefährdet. Da gibt es jedoch auch einen Trick: Wenn Du in der Eisfläche auf Deinem Teich einen Gummiball oder einen kleinen Holzklotz einfrierst, federn diese den Druck des Eises ab und die Wände Deines Teiches sind vor Beschädigungen durch Frost wirksam geschützt.

Eisfrei

Wenn Du Deine Fische im Gartenteich überwintern lassen willst, solltest Du eine kleine Fläche auf dem Teich eisfrei halten. Wenn sich eine komplette Eisschicht auf dem Teich gebildet haben sollte, dann hilf einfach mit etwas heißem Wasser nach. Dieses gießt Du einfach über den eingefrorenen Gummiball oder den kleinen Holzklotz, damit Du diese aus der Eisschicht nehmen kannst. Durch das entstandene Loch schöpfst Du einfach soviel Wasser ab, bis sich der Wasserpegel im Teich um ungefähr vier Zentimeter gesenkt hat. Anschließend deckst Du dieses Loch mit einem luftdurchlässigen Material ab. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Jutesack. Alternativ kannst Du auch sogenannte Eisfreihalter aus Styropor oder spezielle Teichbelüfterpumpen aus dem Baumarkt verwenden. So können Deine Fische unter der Eisschicht wieder atmen. Auf keinen Fall solltest Du versuchen, Deinen Teich vom Eis frei zu hacken, denn dadurch scheuchst Du Deine Fische auf! Eine Luftpolsterfolie, die Du ebenfalls im Baumarkt findest, verhindert ein tiefes Zufrieren Deines Gartenteichs. Mit luftgefüllten Noppen schwimmt diese gasdurchlässige Folie auf der Wasseroberfläche und wirkt so als Isolierschicht.

Fazit:

Wenn Du dies Tipps und Tricks befolgst und umsetzt, dann wirst Du auch nach einem langen und harten Winter im neuen Frühjahr deine helle Freude an Deinem Pool oder Teich haben.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop