Bäume

  Kommentare (0)

Baumkauf: Worauf muss ich achten?

Wer die eine oder andere Lücke in seinem Garten mit einem Gehölz schließen möchte, sollte dies möglichst noch vor dem Winter tun, denn traditionell ist der Herbst mit seinen moderaten Temperaturen, den ergiebigen Niederschlägen und dem natürlichen Laubfall an Bäumen und Sträuchern die beste Zeit, um einen Baumkauf zu tätigen seinen neuen Schützlingen eine Heimat zu geben.

Beim Baumkauf auf Qualität achten

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Damit das neue Prachtstück auch richtig anwächst und gedeiht, muss Einiges schon beim Kauf des Baumes beachtet werden. Worauf es ankommt und was Du tun musst, damit Du im Idealfall gemeinsam mit Deinem Gartenbewohner alt werden kannst, wird im Folgenden erklärt.

Auf Qualität achten

Wie bei jeder anderen Anschaffung, sollte auch beim Kauf eines Baumes möglichst immer auf Qualität geachtet werden. Denn wie bei so vielen anderen Produkten, heißt es auch hier:
Billigkauf ist oftmals Doppelkauf!

Ein Baum ist ein lebendiges Wesen mit Ansprüchen an seine Umgebung und Versorgung. Wenn diese Mindestbedürfnisse nicht gegeben sind, kommt es nach einer gewissen Zeit unweigerlich zu Erkrankungen und Schäden. Oft werden Pflanzen in Gartencentern oder bei Discountern aus Gründen der mangelnden Ausstattung nicht „artgerecht“ gelagert, wodurch es zu Trockenschäden, Stammverletzungen oder Kronenschäden kommt. Aber von Lagerschäden abgesehen, werden die Pflanzen oftmals schon beim Produzenten nicht gut behandelt.

Vermeintliche Schnäppchen

Bei billiger Massenware hat man oft einen unregelmäßigen Wuchs oder die Pflanzen haben nach der Rodung zu wenig Wurzeln und würden beim Kunden nicht mehr anwachsen. Dazu kommen eingeschleppte Schädlinge oder unsachgemäße Schnittmaßnahmen.

Probleme beim Anwachsen

Ein weiteres Problem ist, dass Gehölze, die in großer Entfernung, also möglicherweise in einer anderen Klimazone gezüchtet worden sind, je nach Gehölzart sensibel auf ein anderes Klima reagieren. Das bedeutet, dass eine gesunde Pflanze, die zum Beispiel in einer niederländischen Baumschule gezogen wurde, nicht mit dem Klima in Mitteldeutschland oder Brandenburg zurechtkommt. Ein einfaches Beispiel ist die Frosthärte! Eine Linde aus den klimatisch maritim geprägten Niederlanden oder Schleswig Holstein ist unter Umständen dem strengen brandenburgischen Frost und dem Ostwind nicht gewachsen.

Qualität lohnt sich

Achte darauf, dass Du Deinen Baum in einer guten Baumschule kaufst. Am besten eine Baumschule mit BdB - Zertifikat oder einer Auszeichnung als deutsche Markenbaumschule. Dort kannst Du sicher sein, dass Du kompetent beraten wirst, eine gut gepflegte Pflanze bekommst, bei Problemen einen direkten Ansprechpartner hast und vor allem Garantie auf die Pflanze bekommst. Zudem wird die Pflanze gut an das gegebene Klima angepasst sein!

Was gibt es zu beachten?

Überlege Dir zuerst, welche Art von Baum in Deinen Garten passt. Damit Du an dem Gewächs Freude hast und der Baum bei Dir eine Zukunft hat, solltest Du Dir über die Größe und die Wuchsform des Baumes Gedanken machen. Bei einem nicht allzu großen Garten hat es wenig Sinn, einen Großbaum mit weit ausladender Krone zu kaufen. Dieser wird, je nach Art, früher oder später den gesamten Garten dominieren und alles unter sich beschatten. Ein Baum, der jedes Jahr große Mengen schwerer Früchte hervorbringt und damit parkende Autos beschädigen kann oder den Fußweg in eine Rutschbahn verwandelt, ist in vielen Wohngebieten ebenfalls nicht so populär.

Da die meisten Gärten heute nicht besonders groß sind, würde ich eine langsam wachsende und möglichst schlanke Baumart auswählen. Oder eine Baumart, die sich gut schneiden und somit klein halten lässt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Säuleneiche? Oder bei Freunden der prächtigen Herbstfärbung mit einen Amberbaum beziehungsweise eine Ahornart? Auch möglich wäre ein Trompetenbaum, ein Mammutbaum oder ein Ginkgo. Wenn ihr euch unsicher seid, wird euch die Fachfrau beziehungsweise der Fachmann aus der Baumschule gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wenn ihr euch für eine Baumart entschieden habt, könnt ihr zur Auswahl schreiten.

Um keine kranke oder unsachgemäß behandeltet Pflanzware zu kaufen, gibt es Punkte, die zu beachten sind. Je nachdem, ob euer neuer Schützling in einem Container gezogen wurde oder auf dem Acker gewachsen und nach dem Roden balliert ist, gibt es verschiedene Merkmale, die einen guten Baum ausmachen.

Achte auf folgende Punkte:

  • Große und frische Schnittwunden deuten auf unzureichende Schnittmaßnahmen und eine falsche Aufastung hin. Der Baum sollte möglichst kleine und gut überwachsene Schnittstellen haben (die Astabschnittstellen sollten nicht mehr als max. 4-5 Zentimeter Durchmesser haben). Bei großen Verletzungen ist die Gefahr von Pilzinfektionen sehr groß. Möglicherweise kaufst Du einen bereits kranken Baum!

  • Eine gleichmäßig aufgebaute Krone: Kaufe keinen Baum, der schief oder asymmetrisch gewachsen ist. Auch das deutet auf falschen Schnitt oder Kronenbrüche hin. Der Baum wird nie wieder seinen typischen Habitus erreichen.

  • Keine abgebrochene Spitze: Auch hier wird der Baum nie wieder seine typische Form bekommen. Es wird sich dann oft ein Baum mit zwei Spitzen entwickeln, der später zu Windbruch neigt.

  • Trockenäste: Deuteten auf schlechte Lagerung, Wassermangel, Frostschäden, Pilzinfektionen oder Astbrüche hin.

  • Keine Rindenverletzungen: Auch ein gefährlicher Ort für das Eindringen von Krankheiten.

  • Insektenfraßspuren: Achte auf Bohrlöcher im Stamm oder Fraßspuren am Laub.

  • Bei ballierten Bäumen: Der Ballen darf nicht zu weich sein, dies deutet auf eine mangelhafte Durchwurzelung hin. Der Baum würde schlecht oder gar nicht anwachsen. Dass gleiche gilt bei zu kleinen Ballen im Verhältnis zum Baum. Auch hier werden zu wenig Wurzeln vorhanden sein, um ein gutes Anwachsen am neuen Standort zu erreichen. Der Ballen sollte mit Jute gewickelt sein, die nach wenigen Monaten im Boden verrottet. Bei größeren Bäumen ist der Juteballen zusätzlich mit einem Netz aus geglühtem Drahtgeflecht umwickelt, was nach einigen Monaten bis Jahren im Boden verrostet und die Wurzelbildung nicht behindert.

  • Bei Containerbäumen: Achte auf eine gute Durchwurzelung des Topfes. Die Wurzeln müssen eine gesunde weiße Färbung haben und nicht braun sein. Weiterhin können Containerpflanzen manchmal Frostschäden haben, weil im Winter der Container durchfriert. Auch das zeigt sich an trockenen Bereichen in der Krone.

Fazit:

Wenn Du diese Punkte beachtest und Dich an eine gute Baumschule wendest, dürfte beim Baumkauf nicht mehr viel schief gehen. Je nachdem, ob Du Deinen Baum in belaubtem Zustand oder unbelaubt kaufst, achte beim Transport von belaubten Bäumen bitte noch auf eine Abdeckung des Ballens und der Krone um eine zu starke Austrocknung durch den Fahrtwind zu vermeiden. Weiterhin muss der Baum beim Transport gut befestigt werden. Dabei solltest Du den Stamm und die Äste so schützen, dass es nicht zu Scheuerstellen oder Brüchen kommt!

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 

Experten Profil

Sebastian Steinhof ist Experte für Gartenbau
Dipl. Ing. Gartenbau Sebastian Steinhof
aus Berlin
Experte für Gartenbau
  • Gartenbau
  • Pflanzenschnitt
Sebastian beschäftigt sich als ausgebildeter Ingenieur gerne mit Schädlingen oder dem richtigen Schnitt von Pflanzen. Er behält als Profi den Überblick, liebt es aber auch, sich in Details zu vertiefen.

Weitere Experten

Stefan Wolf
aus Lübeck
Experte für Naturstein
  • Wege
  • Brunnen
  • Terrassen
Profigrillmeister Sven Dörge
aus Berlin
Experte für BBQ & Grill
  • BBQ
  • Grill
Dipl.-Ing. Gartenbau (FH) Markus Winnig
aus Berlin
Experte für Biologischen Pflanzenschutz mit Nützlingen
  • Nützlingseinsatz
  • biologischer Pflanzenschutz
zur Experten Übersicht »
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop