Gartenbeleuchtung

  Kommentare (0)

Strahlend leuchten die Bäume im Winter

Der grüne Sommer ist vorüber und die Bäume recken ihre kahlen Zweige in den Himmel. Nicht nur bei winterlichem Sonnenschein, sondern auch nachts und an trüben Tagen kann man ihren skulpturartigen Eindruck durch wirksame Beleuchtung verstärken.

Lichterschläuche an Bäumen

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Bäume als Dekorationsobjekte

Nicht nur Tannen taugen als Weihnachtsbäume zum warm leuchtenden Blickfang. Waren in früheren Zeiten Gärten im Winter eher düster und trostlos, so sieht das heutzutage ganz anders aus.

Heute verleiht der Lichterglanz beleuchteter Bäume ganzen Vierteln eine verzauberte Atmosphäre. Ein kahler Baum mit seinen bizarren Ästen, die gegen den Himmel ragen, ist ein perfektes Dekorationsobjekt, das viele kreative Möglichkeiten bietet. Dabei werden heute längst nicht mehr nur Nadelgehölze, sondern auch Laubbäume durch den Einsatz von Leuchtmitteln zu Highlights.

Der Klassiker: Die Außen-Lichterkette

Die klassische Lichterkette ist der perfekte Einstieg zur stimmungsvollen Dekoration von Bäumen.

Es gibt sie in einer großen Fülle an Formen, Längen, Betriebsarten und Farben. Je nach Geschmack kannst Du die Dekoration eher einheitlich gestalten, indem Du nur Lichterketten einer Sorte nimmst oder Du kannst Farbakzente setzen und Formen und Farben mischen. In Kombination mit einer Lichterkette am Haus kann sich so ein strahlendes Spektakel auf dem gesamten Grundstück entfalten.

Zu den Produkt-Tipps: Lichterkette >>

Akzente setzen

Lichterkette am Baum

Baumbeleuchtung mit Lichterkette

Es lohnt sich, mit den Lichterketten ein wenig herumzuexperimentieren und verschiedene Spielarten der Dekoration auszuprobieren:

Anstatt die Ketten mit den Lämpchen einfach nur ganz klassisch über das Gezweig zu hängen, gibt es beispielsweise auch die Möglichkeit, bestimmte Bereiche des Baumes zu betonen, indem nur ausgewählte Äste oder Teile des Stammes umwickelt werden.

Auch als Knäuel in Astgabeln dekoriert erzeugen Lichterketten so interessante Hingucker.

Dekoration mit Kugeln

Lichterketten lassen sich hervorragend mit einzelnen Lichtkugeln kombinieren. Auch diese gibt es in vielen Größen und Farben. Gelbe oder weiße Lichterketten mit ein paar roten Farbtupfern kreieren eine weihnachtliche, heimelige Atmosphäre; kühles blau dazwischen gemischt sorgt für einen etwas kühlen, unheimlichen Eindruck.

Willst Du nur punktuelle Akzente setzen, kannst Du Deinen Baum natürlich ausschließlich mit Kugeln dekorieren. Nur ein oder zwei besondere Exemplare ziehen sofort Blicke auf sich, eine Fülle an Lichtkugeln lässt an eine Galaxie im Miniformat denken. Auch bei den Fachmärkten hier finden sich hübsch geformte oder klassisch schlichte Modelle, sodass Du die Dekoration ganz auf Deinen Geschmack ausrichten kannst.

Die Beleuchtung

Die Beleuchtung des ganzen Baumes ist aus verschiedenen Perspektiven möglich, d.h. sowohl von oben, als auch von unten. Eine Beleuchtung von oben wirkt wie sanftes Mondlicht und hat eine beruhigende Wirkung. Ein Strahler an der Hauswand, der direkt auf den Baum gerichtet ist, leuchtet seine Krone aus und lässt ihn tiefe Schatten werfen. Liegt dann noch Schnee oder Raureif auf den Ästen, funkelt der ganze Baum wie überzuckert.

Besonders dramatische Effekte kannst Du mit einer Beleuchtung von unten erreichen. Wird er durch einen oder mehrere Strahler von unten erhellt, so wirkt er sehr geheimnisvoll und geisterhaft. Diesen Effekt kennt man auch von Gesichtern: Von unten beleuchtet erkennt man kaum die Person, weil der sonderbare Schattenwurf den gewohnten Anblick verzerrt und entfremdet.

Extra-Kick: Gartenfackeln

Für besondere Anlässe kannst Du zudem noch lodernde Gartenfackeln einsetzen. Dramatisch um den Baum drapiert oder (vorsichtig!) in geeignete Astgabeln geklemmt, erzeugen die züngelnden Flammen ein bewegtes Spiel von Licht und Schatten. Aber bitte achte unbedingt darauf, dass der Baum keinen Schaden nehmen kann!

Zu den Produkt-Tipps: Fackel >>

Sprühfeuer mit Wunderkerzen

Einen zwar nur kurzen, aber ebenso wirkungsvollen Anblick, zum Beispiel zum Empfang von Gästen, kannst Du durch den Einsatz von Wunderkerzen erzeugen. Am besten büschelweise auf den unteren Ästen des Baumes angebracht und synchron (da wirst Du Helfer brauchen) angezündet, bieten sie ein paar Minuten lang ein sprühendes Spektakel, das Deinen Baum in einen wahren Zauberbaum verwandelt.

Fazit:

Mit der Fülle an Möglichkeiten lässt sich auch im Winter ein kahler Baum effektvoll in Szene setzen. Die besten Resultate wirst Du mit einer Kombination mehrerer Beleuchtungsmittel erreichen, die direkt im Baum oder um ihn herum platziert sind.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop