Wasserwelt

  Kommentare (0)

Stimmungsvolle Poolbeleuchtung

Erwecke Deinen Swimmingpool zu Leben, indem Du ihn beleuchtest. Gerade bei Nacht, an milden Abenden, macht es Spaß, im Schwimmbecken zu relaxen und die tollen Lichteffekte zu betrachten.

Stimmungsvolle Poolbeleuchtung

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Dunkel wars, der Mond schien helle .... Leider nicht hell genug?
Die Dämmerung bricht herein und es wird dunkel an Deinem schönen, neuen Swimmingpool. Das letzte Badefest hast Du bei einem Freund gefeiert, als Du 12 Jahre alt warst. Nun bist Du zwar selbst stolzer Besitzer eines solchen Pools, kannst hier aber nur tagsüber Deine Runden drehen, weil er abends, wenn Du Zeit hättest, zu einem schwarzen Loch mutiert.

Die teure Neuanschaffung bleibt so fast ungenutzt. Was treiben die Nachbarn eigentlich? Du entdeckst einen Lichtschein auf ihrem Grundstück und hörst Musik und Geplätscher. Da wird doch tatsächlich eine wilde Nachtparty am Pool gefeiert. Das Wasser leuchtet taghell durchs Gebüsch. Wie ist das möglich?

Experten-Tipp: Pool beleuchten

Wir haben die Antwort für Dich:  Installiere auch Du eine Poolbeleuchtung! Der Gartenwelt.de-Licht-Experte Wolfgang empfiehlt LED-Lampen. Sie sind sparsam und die Leuchtmittel müssen nur selten getauscht werden.

Planung

Am besten ist es, die Beleuchtung schon beim Bau des Pools mit einzuplanen. Dann können in den Außenwänden oder im Pool entsprechende Aussparungen freigelassen werden.

Nachträglich

Es gibt es auch zahlreiche Lösungen, um nachträglich das Schwimmbecken zu beleuchten. Am einfachsten, aber nicht für jeden Geschmack, sind Einhängeleuchten. Diese werden lediglich am Poolrand angehängt.

Wichtig ist es, die richtige Spannung zu wählen. Auf keinem Fall dürfen die Lampen mit 230 Volt betrieben werden, sicherer sind 12-Volt-Anschlüsse. Dabei muss der Strom immer über einen Sicherheitstrafo reguliert werden. Diese speziell für Unterwasser-Scheinwerfer entwickelten Geräte kosten im Handel, je nach Leistung, ungefähr 70 Euro.

Solar-Betrieb

Sehr sicher ist die Verwendung von Pool-Lampen mit Solar-Zellen, da hier meist keine Kabel verlegt werden müssen und auch in der Regel nicht die Gefahr eines elektrischen Schlages besteht. Diese sind, je nach Ausführung, bereits ab rund 15 Euro erhältlich und schwimmen teilweise autark im Wasser. Andere wiederum werden am Rand des Beckens befestigt und von Solarzellen mit Strom versorgt. Stärke des Scheinwerfers.

Schon aus Sicherheitsgründen, sollte man eine ausreichend helle Beleuchtung wählen. Allerdings soll der Pool nicht taghell erleuchtet werden, vielmehr ist eher ein romantisches Licht wünschenswert. Für einen kleineren Pool reicht meist schon eine 75 Watt starke Lampe aus. Je größer der Pool ist, desto so mehr Power benötigt die Beleuchtung.

Vielfalt

Manche Lampen haben die Form einer Discokugel oder können die Farbe des Lichtes ändern. Die Auswahl ist groß und für jeden Geldbeutel und Geschmack ist etwas dabei.

Fazit:

Dank aktueller LED- und Solar-Technik ist es möglich, den Pool nachträglich schön zu beleuchten. Somit steht Deinem nächtlichen Planschvergnügen nichts mehr im Wege!

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop