Allgemein

  Kommentare (0)

Geländer: Gut gehalten!

Geländer prägen das tägliche Bild von Gebäuden, Treppen und Wegen, da sie oftmals vorgeschriebene Schutzmaßnahmen darstellen. Für die selbstständige Anbringung in Außen- und Innenbereich kann man aus einer Vielzahl von Varianten und Materialien wählen. Dazu zählt auch die Entscheidung für den richtigen Handlauf.

Gut gehalten

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Geländer: Nutzung und Materialien

Geländer werden überall dort gebraucht, wo eine Absicherung vor Stürzen nötig wird oder eine Gelegenheit zum Festhalten geschaffen werden soll. Die gängigsten Orte dafür sind unter anderem Treppen, Balkone, Wege, Brücken und Gerüste.

Die Stabilität ist einer der wichtigsten Faktoren innerhalb der Konzeption, aber auch die Erscheinungsform und der zum Umfeld passende Stil sind entscheidende Kriterien.

Kannst Du selbst über die Gestaltung bestimmen, lohnt es sich, verschiedene Materialien und die Gegebenheiten aufeinander abzustimmen – für ein sicheres Gefühl und eine schöne Optik.

Materialien für Geländer

Geländer finden sich in vielen Ausführungen und Materialien: Holz, Stahl, Kunststoff oder Beton – vielfältige Variationen sind denkbar. Manche werden im Handel als fertiger Bausatz zur selbstständigen Montage angeboten, andere müssen vom Fachmann konzipiert und angebracht werden.

Geländer aus Edelstahl haben den Vorteil des geringen Pflege- und Wartungsaufwandes, da sie solide und rostfrei sind. Die Kosten für dieses moderne und schicke Material halten sich in einem überschaubaren Rahmen.

Kunststoff kann vom Aussehen her dagegen noch vielfältiger sein und mit einer Glasfaserverstärkung eine zusätzlich verlängerte Lebensdauer garantieren. In Kostenfragen ist es jedenfalls die günstigste Alternative, ohne dabei billig zu wirken.

Wer sich lieber am natürlichen Anblick von Holz erfreuen möchte, dem sei Lärche ans Herz gelegt. Dieses Holz muss aufgrund der enthaltenen Harze nicht extra gestrichen werden.

Stabil mit griffsicherem Handlauf

Ein Geländer setzt sich üblicherweise entweder aus einer Fläche oder Stäben zusammen. Es schließt stets am oberen Ende mit einem Handlauf ab, der eine optimale Möglichkeit zum Festhalten bietet und sich auf Griffhöhe befindet.

Die Gestaltung variiert ebenso deutlich in Bezug auf diese Elemente. Entscheidend ist hier die Griffsicherheit, schließlich soll man sich daran beim Treppenauf- und absteigen gut festhalten können. Meist sind es Schienen oder Stangen, die sich durch ihre runde Form gut umfassen lassen. Gängig sind die gleichen Materialien, die schon für das restliche Geländer angeboten werden, nämlich Metall, Holz oder Kunststoff. Es kann sich allerdings durch Beschaffenheit und Farbe vom übrigen Geländer unterscheiden und optisch abheben. Durch einen glänzenden Überzug, zum Beispiel in Gold oder in anderen farblichen Variationen, schaffst Du einen attraktiven Hingucker.

Beidseitige Geländer

Für freistehende Treppen sind beidseitige Geländer natürlich besonders wichtig zur Absicherung. Dies garantiert außerdem das optische Gleichgewicht.

Treppengeländer im Gebäudeinneren sind aber oft nur auf einer Seite nötig, auf der anderen befindet sich dann eine Wand. Es kann allerdings je nach Nutzung sinnvoll oder auch vorgeschrieben sein, einen zweiten Handlauf an dieser Fläche anzubringen. Im Handel werden die optisch aufeinander abgestimmte Varianten angeboten – allerdings gegen Aufpreis.

Geländer in Außenbereichen

Auch für den Balkon beziehungsweise die Brüstung bieten sich Geländer aus Edelstahl aufgrund ihrer Stabilität und des geringen Pflegeaufwandes bestens an. Gerade in Außenbereichen ist ein rostfreies Material eine gute Absicherung. Mit matter Oberfläche sind nicht einmal Wasserflecken erkennbar. Ähnlich gut funktioniert Aluminium für Balkongeländer, da es leicht ist und durch Pulverbeschichtung ebenso widerstandsfähig. Holzliebhaber sollten bei der Materialwahl für Außenbereiche gut überlegen: Vielleicht macht auch Kunststoffgeländer mit Holzoptik Sinn. Das ist in jedem Fall pflegeleichter und weniger witterungsanfällig. Im Handel gibt es zusätzlich eine breite Auswahl an kostengünstigen Komplettbalkonen, die einfach montiert werden können.

Fazit:

Die Balkone, Treppen, Wege und so weiter im Innenbereich und um Dein Grundstück herum solltest Du nicht nur der Vorschrift halber durch Geländer absichern. Deine Sicherheit und die Deiner Familie gehen schließlich vor und optisch können diese individuellen Ergänzungen – mit Bedacht ausgewählt - so einiges hermachen!

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop