Wasserwelt

  Kommentare (0)

Überdachung vom Pool

Wer sich im eigenen Garten einen Pool einrichtet, sollte viel Wert auf das richtige Zubehör legen. Neben den Reinigungsgeräten und der Filteranlage ist eine gute Überdachung vom Pool für die Erhaltung der Wasserqualität sehr wichtig.

Die Überdachung vom Pool macht den Unterschied

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Die unterschiedlichen Pool-Formen

Pools für den Garten gibt es in vielen verschiedenen Variationen. Einfache Ausführungen bestehen aus einer Poolplane mit einem Ring, der mit Luft gefüllt werden muss. Dabei richtet sich der Pool selbstständig auf. Stahlwandpools werden mit einer Aufbauanleitung geliefert. Auch sie werden von innen mit Poolplane ausgekleidet. Hochwertigere Variationen verfügen über eine Holzverkleidung. Sehr langlebig und elegant sind fest ein- oder aufgebaute Pools, die in der Regel von einem Fachmann entweder in die Erde eingelassen oder mit einer passenden Verkleidung aufgebaut werden.

Das richtige Zubehör

Das Wasser im Pool soll sauber und schadstofffrei sein. Chemische Zusätze sind in der Regel nicht zu vermeiden. Wasseraufbereitungsmittel und Chlortabletten sowie ein Algenschutzmittel sind sehr hilfreich. Viel Wert sollte der Poolbesitzer auch auf die Filteranlage legen. Während kleinere Gartenpools mit einem Kartuschenfilter auskommen, ist für große Pools auf jeden Fall eine Sandfilteranlage zu empfehlen. Die Auswahl einer passenden Überdachung vom Pool darf bei der Auswahl des Zubehörs auf keinen Fall vernachlässigt werden.

Die passende Überdachung vom Pool

Eine Überdachung vom Pool erfüllt verschiedene Aufgaben gleichzeitig. Zum einen schützt sie das Wasser vor Schmutz, Blättern und Insekten, zum anderen ist sie zuständig dafür, die Wassertemperatur im Pool zu regeln. Je nachdem, um was für einen Gartenpool es sich handelt, sollte die Auswahl der Überdachung vom Pool in Form und Größe angepasst werden. Aufblasbare Pools und Stahlwandbecken werden meist mit einer Überdachung aus Folie geliefert, die eigentlich nur aus einer Abdeckplane besteht. Diese wird dann direkt über der Wasseroberfläche angebracht. Fest eingebaute Pools bekommen häufig eine Abdeckung, die sich automatisch auf- und zufahren lässt. Für alle Möglichkeiten der Überdachung vom Pool gilt: Wenn die Sonneneinstrahlung auf die geschlossene Überdachung vom Pool trifft, erwärmt sich das Wasser wesentlich schneller.

Eine ganz andere Variante der Überdachung

Während man herkömmlich auch Planen und andere Schutzvorrichtungen als Überdachung vom Pool bezeichnet, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, den Gartenpool mit einem richtigen Dach zu versehen. Das kann, je nach Standort, durchaus sinnvoll sein. So angenehm es ist, wenn die Sonne das Wasser im Pool rasch aufheizt, so wichtig kann unter Umständen auch ein passender Sonnenschutz sein. Wer also eine richtige Überdachung vom Pool im wahrsten Sinne des Wortes anstrebt, muss sich über die Bauweise ein paar Gedanken machen. Dabei lässt sich diese Idee bei eckigen Pools sicher etwas leichter umsetzen als bei runden. Für einen eckigen Pool kann man als Überdachung vom Pool eine Konstruktion in Form eines Gartenpavillons wählen. Die Überdachung kann hier durch Markisenstoff erfolgen. Wird dieser Stoff auf Laufschienen oder Bändern befestigt, lässt sich die Überdachung vom Pool je nach Witterungslage öffnen oder schließen.

Überdachung mit Schiebeelementen

Für fest eingebaute Pools besteht die Möglichkeit, eine formschöne und sehr hochwertige Überdachung vom Pool aus durchsichtigen Kunststoffelementen zu erwerben. Dabei hat der Poolbesitzer die Wahl, ob der den gesamten Schwimmbereich oder nur einen Teil überdachen möchte. Die einzelnen Elemente lassen sich häufig verschieben, sodass die Überdachung vom Pool in Teilbereichen jederzeit geöffnet werden kann. Mithilfe einer solchen variablen Überdachung vom Pool wird aus dem Gartenpool eine kleine Schwimmhalle, die man auch bei widrigen Witterungsumständen nutzen kann. Aufgrund der Tatsache, dass sich Luft und Wasser durch Sonneneinstrahlung unterhalb der Überdachung vom Pool stark erwärmen, kann der Pool auch an kühleren Frühlings- oder Herbsttagen benutzt werden.

Der Gartenpool als erweiterter Wohnraum

Wenn sich der Pool in unmittelbarer Nähe des Hauses befindet, kann eine Überdachung vom Pool aus diesem Bereich zusätzlichen Wohnraum machen. Wird die Überdachung vom Pool direkt an der Hauswand angebracht und überdeckt einen großzügigen Bereich, kann die Fläche als Ruhezone oder Wintergarten mit benutzt werden.

Fazit:

Die Überdachung vom Pool hat nicht nur Schutzfunktionen und sorgt für eine gute Thermik, sie kann auch dazu beitragen, eine angenehme Oase der Ruhe und Erholung zu schaffen. Welche Ausführung man für die Überdachung vom Pool wählt, hängt von den örtlichen Gegebenheiten und vom Geschmack des Poolbesitzers ab.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop