Wintergarten

  Kommentare (0)

Wintergarten beheizen?

Es bleibt eine Frage der Nutzung, ob der Wintergarten beheizt wird oder nicht. Sollen dort im Pflanzen überwintern, macht eine Beheizung oft keinen Sinn.

Wintergarten beheizen?

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Beheizter Wintergarten

Wintergärten stehen auf der Wunschliste der meisten Hausbesitzer ganz weit oben. Ursprünglich waren Wintergärten lediglich simple Glasvorbauten. Sozusagen Terrassen mit Überdachung und Balkonverglasung, dazu gedacht, die Terrasse auch bei schlechter Witterung zu nutzen.
Diese Wintergärten sind traditionell ungeheizt und die Nutzung ist meist nur im Frühling, Sommer und Herbst möglich.

Wenn man sich aber erst einmal an das Gefühl gewöhnt hat, sozusagen im Freien zu sitzen, dann kommt früher oder später der Wunsch nach einem Wohnwintergarten auf, der das ganze Jahr nutzbar ist. Und es stellt sich die Frage: Macht es Sinn im Wintergarten einen Kamin oder Ofen zu installieren?

Kamine und Öfen - Sinn oder Unsinn?

Ein beheizbarer Wintergarten macht sicherlich Sinn. Du kannst Deinen Wintergarten das ganze Jahr über nutzen. Für welches Heizsystem Du Dich aber letztendlich entscheidest, hängt von verschiedenen Faktoren:

  • Wie ist dein Wintergarten ausgerichtet?
  • Ist ein Anschluss an die Zentralheizung sinnvoll?
  • Welche Pflanzen sollen überwintern?
  • Was für eine Temperatur benötigen sie?
  • Ist ein Schornsteinanschluss möglich beziehungsweise vorhanden?

Welche geographische Lage hat Dein Wintergarten?

Auch ungeheizte Wintergärten leisten einen großen Beitrag zur Senkung der Heizkosten. Tagsüber speichert der Wintergarten die Wärme und in der Nacht dient die erwärmte Luft als Polster und zusätzliche Wärmedämmung für das ganze Haus.
Je nachdem, in welche Himmelsrichtung Dein Wintergarten zeigt, kann es sogar sein, dass er eher Beschattung als eine Heizung benötigt. Vor allem bei einer Ausrichtung nach Süden hin sind Markisen oder Sonnensegel, Jalousien oder Rollos wichtige Schattenspender. Ohne ausreichenden Sonnenschutz wird der nächste Gang ins Sonnenstudio überflüssig, denn es ist einfach zu heiß! Auch ohne zusätzliche Heizung ist ein nach Süden ausgerichteter Wintergarten, an sonnigen Wintertagen nutzbar.

Bei einer Ausrichtung nach Westen benötigst Du zwar in der warmen Jahreszeit ab den Mittagsstunden Beschattung, der Wintergarten kann aber bei Schnee und Eis nicht als Wohnraum genutzt werden. Hier und bei Nordlagen lohnt sich auf alle Fälle die Planung eines Heizsystems, wenn Du den Wintergarten das ganze Jahr benutzen möchtest.

Planung Deines Heizsystems

Der Anbau von Wintergärten ist genehmigungspflichtig. Wenn Du außerdem noch einen Kamin oder Ofen einbauen möchtest, benötigst Du auch die Zustimmung Deines Bezirkskaminfegers.
Auch musst Du noch genauer auf gute Belüftung achten.
Dein Wohnwintergarten soll ja einerseits sehr gut isoliert sein, andererseits ist speziell bei Feuerstätten darauf zu achten, dass genug Sauerstoff zirkulieren kann und die Verbrennungsgase störungsfrei abziehen können.
Ein Kamin hat natürlich den Reiz, dass man das knisternde Feuer sieht und dies ist vor allem in der dunkleren und kühlen Jahreszeit ein sehr angenehmes Erlebnis.
Es gibt verschiedene Anbieter von Fertigmodulen für Wintergärten, wie zum Beispiel Sunshine oder auch Solarlux. Diese und auch andere Anbieter werden Dich gerne beraten, welche Art von Ofen sich für Deinen Wintergarten eignet und welche nicht.

Welche anderen Heizsysteme gibt es noch?

Es gibt natürlich die Möglichkeit den Wintergarten mit Konvektionsheizung oder mit einer Fußbodenheizung zu erwärmen. Weitere Möglichkeiten bietet eine Wärmepumpe. Es ist genauso auch möglich, den Wintergarten einfach an das Heizungssystem des Hauses mit anzuschließen.

Ein offener Kamin oder ein Kaminofen hat neben dem Reiz der natürlichen Flamme auch noch den Vorteil, dass nachwachsendes Heizmaterial verwendet wird. Das kommt der ökologischen und ökonomischen Zielsetzung entgegen, die ja auch durch den Bau eines Wintergartens angestrebt wird.

Eine große Auswahl bester Wintergärten findest Du im Gartenwelt.de-Shop>>

Fazit:

Wenn Du gerade dabei bist, Deinen Wintergarten zu planen und zu bauen, ist es sinnvoll, vorsorglich die spätere Installation eines Ofens oder Kamins einzuplanen und vorzubereiten.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop