Gewächshaus

  Kommentare (0)

Wie sieht das Einstiegs-Gewächshaus aus?

Frisches Obst und Gemüse zu züchten und dabei unabhängig vom Wetter zu sein, ist nicht kompliziert. Vielmehr ist der Aufwand sogar geringer als erwartet.

Gewächshäuser für Einsteiger

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Gewächshäuser für Einsteiger

Wenn Du als stolzer Gartenbesitzer schon lange von Deinem eigenen Gewächshaus träumst, kannst Du Dir mit relativ geringem Aufwand und schon für wenig Geld Deinen Traum erfüllen. Gewächshäuser in einfacher Ausstattung eignen sich prima, um erste Erfahrungen mit den eigenen Pflanzkünsten zu machen.

Falls das Gärtnerfieber Dich dann erst richtig packt, kannst Du schnell und einfach Nachrüsten mit einer größeren Variante. Obst und Gemüse können im eigenen Gewächshaus bei guter Planung und mit entsprechendem Zubehör ausgestattet ganzjährig geerntet werden. Gewächshäuser bringen Leben in den Garten, für Einsteiger kann das Frühbeet Impulse setzen, Wintergärten verbinden Garten mit Wohnen, Pavillons schaffen Atmosphäre.

Ob Einhell oder Pergart Uranus, Hohlkammerplatten oder Blankglas, Gewächshausbau oder Fertigteil-Montage, für jeden Gartenfreund findet sich das Richtige und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Das Foliengewächshaus für Einsteiger

Die einfachste, preisgünstigste und flexibelste Gewächshaus-Lösung ist das Foliengewächshaus. Über einem Gestänge aus Aluminium- oder Stahlblech wird ein passendes “Kostüm” aus lichtdurchlässiger, eventuell gewebeverstärkter Spezialfolie befestigt, so entsteht bei Sonneneinstrahlung eine Erwärmung des inneren Luftraumes.

Ein Anlehngewächshaus

Die Einsteiger-Alternative zum frei stehenden Gewächshaus ist das Anlehngewächshaus. Gestützt an eine Südwand des Hauses, einer Garage oder an einer anderen, stabilen Südwand wird das Gewächshaus als Fertigbausatz angebaut. Hier können die wärmebedürftigen, größeren Pflanzen überwintern.

Echtes Mini-Gewächshaus

Soll es dann doch ein “richtiges” Gewächshaus sein, muss man für den Einstieg aber auch nicht gleich hohe Summen investieren. Kostengünstige Mini-Gewächshäuser gibt es schon ab 2 m² bis circa 10 m², für verschiedene Ansprüche. Will man sich für ein Gewächshaus entscheiden, sind einige grundsätzliche Punkte zu klären, um die richtige Auswahl treffen zu können.

Eine große Auswahl bester Gewächshäuser findest Du im Gartenwelt.de-Shop>>

Die Größe der Grundfläche

Bei der Überlegung, wie viel Grundfläche das Gewächshaus haben soll, sind zwei Faktoren zu berücksichtigen, nämlich der vorhandene Platz im Garten und die voraussichtliche Nutzung des Hauses. Wenn der Platz im Garten begrenzt ist, dann ist die maximale Grundfläche möglicherweise schon vorgegeben.

Bietet der Garten hingegen ausreichend Platz, müssen Überlegungen angestellt werden, was im Gewächshaus wachsen soll, wie viele Pflanzen untergebracht werden und wofür das Gewächshaus im Einzelnen Platz zu bieten hat. Im Zweifelsfall tut man gut daran, schon beim Einstieg eher etwas mehr Fläche anzusetzen, da die Anschaffung ja für zehn und mehr Jahre der Nutzung geplant wird.

Das Fundament - Basis für Stabilität

In der Regel werden als Basis für Gewächshäuser drei verschiedene Materialien verwendet, eine Basis aus Holz, ein Fundament aus Beton oder eine Bodenverankerung mit Aluminiumprofil. Eine Holzbasis ist stark witterungsempfindlich, sie ist preiswert, flexibel zu positionieren und leicht herzustellen, aber vergeht auch sehr schnell wieder. Ein Fundament aus Beton ist dagegen langlebig und robust, doch liegt es einmal, ist es auch nicht leicht wieder zu entfernen.

Eine sehr gute Alternative bietet das kostengünstige Aluminium-Profilfundament, welches man gleich passend zum Gewächshaus kaufen kann. Das Profil wird in die Erde eingelassen und kann für Ortsveränderungen leicht ausgegraben und umgesetzt werden, es eignet sich daher auch für das Einstiegs-Gewächshaus ideal.

Materialien für den Hausbau

Mauerwerk oder Holz als Material für Gewächshäuser finden heute kaum noch Verwendung. Am häufigsten wird eine Konstruktion aus Aluminium- oder Stahlrahmen, teils auch farbig lackiert, mit eingesetzter Verglasung benutzt.

Die Vorteile liegen im geringen Gewicht der Bauteile, der hohen Witterungs-Beständigkeit, der Stabilität und dem einfachen Aufbau, sie empfehlen sich deshalb auch als Anfänger-Gewächshäuser.

Lichtdurchlässigkeit oder Klarsicht

Wer auf klassisches Klarglas wegen des freien Blickes ins Gewächshausinnere nicht verzichten möchte, muss wahrscheinlich für den Winter stärker isolieren und  eventuell auch mehr heizen. Glas ist außerdem beim Aufbau schwerer zu tragen und es bricht leicht, was zusätzlich Verletzungsgefahr birgt. PVC oder PE Hohlkammerplatten sind leicht, isolieren sehr gut und sind weitgehend bruchsicher, daher für den Einsteiger bestens geeignet.

Die Temperatur des Gewächshauses

Der Betrieb des Kalthauses mit unter 12° C Raumtemperatur ist für den Beginner die einfachste Betriebsart. Möchte man jedoch ganzjährige Nutzpflanzen-Ernte genießen ist das temperierte Haus zwischen 12°C und 18° C die nächste mögliche Variante, ideal für besonders wärmebedürftige Pflanzen ist dann das Warmhaus mit Temperaturen von über 18° C. Zum Erwärmen des Hauses im Winter ist eine spezielle Heizung und die Isolation, beispielsweise mit Luftpolsterfolie, erforderlich.

Eine große Auswahl bester Gewächshausheizungen findest Du im Gartenwelt.de-Shop>>

Fazit:

Für das Einstiegs-Gewächshaus hast Du vielerlei Gestaltungs-Möglichkeiten, auch ein kleines, preisgünstiges Modell bietet eine sehr gute Gelegenheit, mit dem Gärtnern zu experimentieren. Ein Gewächshaus, das größer oder qualitativ hochwertiger ausfallen soll, kannst Du dann in Ruhe nach Deinen persönlichen Wünschen auf lange Sicht planen.



Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop