Tiere im Garten

  Kommentare (0)

Der ideale Ort fürs Vogelhäuschen

Ein Vogelhaus dient heimischen Vögeln als Futterstelle in der kalten Jahreszeit oder als Nistplatz im Frühjahr. Der Aufstellort sollte gut gewählt sein, damit die Vögel keiner Gefahr ausgesetzt werden.

Küken auf dem Balkon

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Vogelhaus - gewusst wie

Vögel sind nicht nur liebenswerte Lebewesen, sondern auch nützliche Helfer, wenn es beispielsweise um die Bekämpfung von Ameisen und anderen unerwünschten Insekten geht. Und wer freut sich nicht, mit einem freundlichen Zwitschern am Morgen geweckt zu werden? So liegt es nahe, dass auch die Menschen etwas für Vögel und deren Arterhaltung tun möchten.

Wozu brauchen Vögel Vogelhäuser?

Ein Futter- oder Vogelhaus stellt eine Möglichkeit dar, die gefiederten Freunde zu unterstützen und ihren Fortbestand zu sichern. Insbesondere in der kalten Jahreszeit, wenn die Temperaturen niedrig sind und der Boden von Schnee und Eis bedeckt ist, greifen Vögel gern auf von Menschen zur Verfügung gestellte Futterressourcen zurück und können auf diese Weise den Winter gut überstehen.

Doch das Vogelhaus ist mehr als nur eine Futterstelle. Bei schlechter Witterung etwa suchen Vögel Unterschlupf, aber auch bei normalen Wetterverhältnissen werden Vogelhäuschen gern als Treffpunkt der sich vertragenden Vogelarten genutzt.

Anschaffung und Platzierung

Ein Vogelhaus kann entweder käuflich erworben oder aber, bei entsprechendem handwerklichen Geschick, auch selbständig oder nach einer Bauanleitung gebaut werden. Die Größe und Form des Vogelhauses sollte dabei entsprechend der vorherrschenden Vogelart, für die das Häuschen hergestellt werden soll, gewählt werden.

Ist das Vogelhaus fertig gebaut oder gekauft, dann sollte man über dessen Aufstell- oder Aufhängeort gut nachdenken. Zu beachten ist vor allem, dass der Ort so gewählt wird, dass weder Katzen noch Ratten oder andere Wildtiere das Häuschen erreichen können. Nur so kann gewährleistet werden, dass die gefiederten Schützlinge bei ihren Mahlzeiten nicht gestört werden.

Idealer Standort

Sollte es doch zu einer Störung kommen, dann könnte es nämlich passieren, dass die Vögel das Haus in Zukunft aus Angst vor natürlichen Feinden gänzlich meiden werden. Wird der Standpunkt jedoch richtig gewählt, können Vögel nicht nur ungestört Nahrung aufnehmen, sondern auch ihren Nachwuchs gut geschützt aufziehen. Hierfür eignen sich allerdings nur spezielle Nistkästen, die im Vergleich zu Futterhäusern weitgehend geschlossen eine entsprechende Schutzfunktion erfüllen.

Ein geeigneter Platz für ein Vogelhaus kann beispielsweise ein Baum sein. Bei dem Anbringen sollte jedoch vermieden werden, den Baumstamm mit einem Nagel zu schädigen. Eine gute Alternative hierfür stellt auch das Aufhängen an einem separaten, tief eingegrabenen Ständer dar.

Ist der Ständer im Boden fest verankert, dann ist ein Umkippen des Häuschens durch Wind oder andere Umwelteinflüsse ausgeschlossen. Sollte keine Möglichkeit bestehen, den Ständer einzugraben, dann sollte dieser zumindest durch schwere Steine beschwert werden.

Küken - besser von Weitem betrachten

Mehr zum Thema:

Vogelkästen

Eine weitere Alternative besteht darin, das Vogelhaus am eigenen Haus oder zumindest am eigenen Balkon zu befestigen. Bei letzterer Möglichkeit gilt es allerdings, einige Dinge zu beachten. Stellt man etwa einen Nistkasten auf dem Balkon auf, so kann es durchaus passieren, dass im Frühjahr aus diesem Häuschen ein zartes Zwitschern zu hören sein wird.
Selbstverständlich ist diese Art von Erfahrung einmalig und besonders für Kinder interessant und lehrreich. Doch sollte man auch dazu Imstande sein, der Versuchung zu widerstehen die Küken aus nächster Nähe betrachten zu wollen oder sie gar in die Hände zu nehmen. Viel zu groß ist die Gefahr, dass die Vogelmutter diese Art von menschlichem Interesse als Gefahr deutet und ihre Kinder zurück lässt.

Aus diesem Grund gilt: Hat man Küken auf dem Balkon, so sollte man diesen möglichst gar nicht betreten. Anderenfalls hat der Nistkasten auf dem Balkon nichts zu suchen. Ein Futterhaus hingegen kann sowohl am Haus als auch auf der Terrasse oder dem Balkon platziert werden, sofern ein Angriff durch Katzen oder andere Haustiere ausgeschlossen werden kann.

Fazit:

Der wohl gängigste und für Vögel angenehmste Platz ist ein Vogelhaus, das relativ hoch angebracht wird. So sind die gefiederten Freund vor Wind und Wetter, aber auch vor Feinden geschützt.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop