Einen Briefkasten anschaffen

Bei der Neuanschaffung eines Briefkastens sollte man nicht zum günstigsten Angebot greifen, sondern am besten zu Stahlvarianten. Die Beständigkeit und Freude am Produkt werden dadurch garantiert. In Farbe und Form bleiben dann jedoch keine Wünsche mehr offen. Ebenso kann man sich bei der Anbringung zwischen Modellen zum Aufhängen – an Häuserwänden oder Zäunen – oder zum Aufstellen entscheiden.

Ein Briefkasten – Tausend Varianten

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Du hast Post! Wer sich seinen Briefkasten selbst aussuchen und anbringen kann, sollte diese Chance zur Individualisierung des Eingangsbereichs nutzen. Details haben oft große Bedeutung. Nicht nur auf Material, Größe und Ausführung sollte bei der Neuanschaffung eines Briefkastens geachtet werden. Vor allem originelle Varianten sagen schon an der Haustür beziehungsweise dem Gartenzaun viel über den dazugehörigen Haus- und Wohnungsinhaber aus.

Die Wahl sollte jedoch auf ein Modell fallen, das in Form, Farbe und Stil zum gesamten Erscheinungsbild Deines Grundstücks passt. Gleichzeitig spielen praktische Überlegungen eine wichtige Rolle auf der Suche nach dem richtigen Kasten für Deine Briefsendungen.

Materialvarianten

Bei der vielfältigen Auswahl an Kastenmodellen kann einem fast schwindelig werden. Um erste Kriterien für eine Auswahl festzulegen, gilt es, vor allem auf die Anfertigung beziehungsweise das Material zu achten. Von billigen Angeboten muss in den meisten Fällen abgeraten werden. Es handelt sich dann oft um unzureichend lackiertes Blech. Platzt an manchen Stellen die Farbe durch Witterungseinflüsse ab, entsteht dort schnell Rost.

Ähnliches gilt für Holz und Kunststoffe, die ebenso stark den Wetterbedingungen ausgesetzt sind und daher häufiger ausgewechselt werden müssen. Optimal eignet sich Edelstahl, auch wenn diese Ausführungen bis zu 250 Euro teuer werden können. Günstiger und ebenfalls sehr beständig sind Modelle aus verzinktem Stahl.

Eine optimale Anbringung

Die Szene ist bekannt aus vielen Witzen, aber der Postbote freut sich tatsächlich, wenn er sich beim Austragen nicht mit Deinem Vierbeiner anlegen muss. Ist Dein Hund also auch mal ohne Aufsicht im Garten unterwegs, empfiehlt sich eine Anbringung des Briefkastens am Gartentor.

Ganz generell ist es empfehlenswert, den Kasten gut sicht- und erreichbar im Eingangsbereich zu platzieren. Ob Du Deinen Briefkasten lieber hängen möchtest oder einen Aufstellbaren wählst, ist abhängig von der Beschaffenheit Deiner Hauswand oder auch von der Zaunhöhe. Allerdings müssen für die aufstellbaren Kästen manchmal erst noch Sockel einbetoniert werden. Für die Anbringung an der Hauswand brauchst Du je nach Größe und Gewicht des Kastens, die entsprechend starken Dübel und Schrauben.

Welcher Stil passt zu mir?

Klassisch, retro oder lieber elegant, schlicht, modern? Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und dem entspricht auch die Vielzahl der unterschiedlichsten Briefkästen. Optisch ansprechend sind Neuauflagen von alten Modellen um die Jahrhundertwende, die in sattem Rot, Grün oder dunklem Blau nicht zu verfehlen sind. Glatte Metallflächen und gerade Linien sehen dagegen etwas neutraler aus und dominieren weniger die Hausansicht.

Im Trend liegen weiterhin die länglichen Aluminium-Briefboxen im amerikanischen Design, die vorne geöffnet werden. Wer es ausgefallen mag, wird vielleicht zu exklusiven Designerstücken greifen, die optisch an Waschmaschinen erinnern oder in ihrer Form Lederrucksäcken und Miniatur-Häuschen nachempfunden wurden.

Richtig Maßhalten

Bei einem Modell mit Schlitz muss dieser einen gesetzlichen Mindestdurchmesser von 325 Millimetern Breite aufweisen. Wichtig ist zudem noch die Tiefe des Kastens, damit größere Umschläge, Zeitschriften und die Sonntagszeitung möglichst komplett hineinpassen. Bedenke außerdem, dass bei Urlaubsreisen der Briefkasten über einen längeren Zeitraum nicht geleert wird.

Es wäre doch ärgerlich, wenn der Briefträger die Post quetschen muss und dabei vielleicht Briefe zerknicken. Clever ist die Trennung von Brieffach und einer passenden Zeitungsrolle, die direkt darunter zu finden ist. Hier verknickt nichts und Du kannst das Zeitungslesen ohne Ärgernis genießen.

Fazit:

Entscheide Dich am besten für ein Modell, das Dir auf Anhieb sehr gut gefällt - schließlich benutzt Du es täglich, auch wenn die Leerung zur Routine wird und Du Dich an den Anblick gewöhnst. Ist der Briefkasten dann wirklich groß genug für dein Postaufkommen, landet jeder Brief wohlbehalten und unbeschadet in Deinen Händen.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop