Allgemein

  Kommentare (0)

Renovieren - Die wichtigsten Punkte, auf die man achten sollte

Einer Renovierung begegnet jeder Mensch spätestens dann, wenn der Auszug aus der Wohnung bevorsteht. Damit das Ergebnis zufriedenstellend wird, sollten jedoch einige grundlegende Punkte beachtet werden.

Renovieren - Darauf solltest Du achten

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Was muss bei der Renovierung beachtet werden?

Jeder Mensch wird mindestens einmal im Leben renovieren müssen. Wenn eine Mietwohnung verlassen wird, muss sie meist in bezugsfertigem Zustand wieder übergeben werden oder zumindest so weit von der individuellen Gestaltung des Vormieters befreit werden, dass sie neu gestaltet werden kann.

Auch einzelne Zimmer im Haus, das gesamte Haus oder Teile des Gartens wie der Gartenzaun müssen gelegentlich einer Renovierung unterzogen werden. Dabei sind nicht nur die geeigneten Werkzeuge wichtig, sondern auch die geplante Vorgehensweise und die richtigen Techniken.

Der Plan zur Renovierung

Bevor man mit der Renovierung beginnt, sollte man möglichst genau planen, was wann gemacht wird. Das ist wichtig, um eine erste Übersicht über die einzelnen Arbeitsschritte zu gewinnen - deswegen sollte man sich zunächst genau aufschreiben, was renoviert werden muss.

Häufig müssen beispielsweise Tapeten von der Wand entfernt werden oder es ist ein neuer Belag für den Boden erforderlich. Dann sollte man den genauen Zeitpunkt für jeden Arbeitsschritt planen und diesen so legen, dass genug zeitlicher Raum bleibt.

Es kann schließlich immer vorkommen, dass man selbst krank wird, dass Hilfskräfte nicht zum geplanten Termin erscheinen können und er deswegen verschoben werden muss. Entsprechend des Zeitplans kann man sich anschließend darum kümmern, Werkzeug und Materialien zu besorgen.

Analyse der zu renovierenden Teile

Bei einer Wohnung oder einem Haus ist von Anfang an klar, was gemacht werden muss - meist beinhaltet dies den kompletten Austausch der Elemente, die sich an Wand und Boden befinden. In anderen Fällen ist das nicht so eindeutig, beispielsweise beim Gartenzaun.

In solchen Fällen sollte man sich das zu renovierende Objekt genau ansehen und dann darüber entscheiden, was wirklich gemacht werden muss. Es kann sein, dass es bereits ausreichend wäre, lediglich einige wenige Teile auszutauschen. Dadurch ließe sich Geld bei der Renovierung sparen, vor allem aber Zeit.

Neue Teile auswählen

Bei der Auswahl der neuen Teile müssen verschiedene Punkte beachtet werden. Wenn etwa die Wohnung für den Auszug renoviert werden muss, sollte ein möglichst schlichter Ersatz gewählt werden. Tapete oder farbig bemalte Wände sollten weiß gestrichen werden, denn eine weiße Wand kann vom Nachmieter nach Belieben verändert oder neu tapeziert werden. Außerdem verlangen die meisten Vermieter einen neutralen Anstrich der Wand.

Der Boden sollte ebenfalls neutral und in einem Stil belegt werden, der den meisten Menschen gefällt - helles Laminat oder Parkett eignet sich dazu besonders. Handelt es sich hingegen um einen Austausch einzelner Teile, sollte darauf geachtet werden, sie passend zum bereits bestehenden Gesamtbild auszuwählen.

Ein zu renovierender Gartenzaun sollte daher passend zum Garten gestaltet werden, einzelne neue Bestandteile müssen an den bestehenden Zaun angepasst werden.

Das richtige Werkzeug

Bevor man sich an die Renovierung macht, sollte das erforderliche Werkzeug bereits vorhanden sein. Sobald der Plan für die Renovierung steht, sollte man sich deswegen um die Beschaffung des Werkzeugs und der anderen Materialien kümmern.

Wer noch keine Erfahrung hat, kann sich schnell und einfach im Internet darüber informieren, welches Werkzeug für welchen Schritt der Arbeit geeignet ist. Alternativ dazu kann man auch im Baumarkt nachfragen - die Mitarbeiter dort sind geschult und können aus Erfahrung berichten, welches Werkzeug am besten geeignet ist oder welches Material sich für den jeweiligen Verwendungszweck eignet.

Fazit:

Einige Arbeitsschritte der Renovierung kann man alleine ausführen, ohne sich damit zu viel Arbeit aufzubürden oder sich zu viele Fachkenntnisse anlesen zu müssen. Für größere oder anspruchsvollere Projekte sollte man sich allerdings frühzeitig um Hilfe kümmern.

Wenn es um eine Renovierung im Haus oder in der Wohnung geht, reicht es in der Regel, ein paar Freunde oder Bekannte um Hilfe zu bitten. Alternativ kann man auch im Internet nach Arbeitskräften suchen, die sich etwas Geld dazuverdienen wollen.

Wenn jedoch das ganze Haus renovierungsbedürftig wird, sollte man sich von vornherein Fachkräfte dazu holen, da sie über das Wissen und das Werkzeug verfügen, das Projekt erfolgreich enden zu lassen.


Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop