Gartenhaus

  Kommentare (0)

Mein schönes Gartenhaus

Gartenhäuser sind praktisch, schön anzusehen und ideal als zusätzlicher (Stau-)Raum. Die Varianten aus Holz, Metall oder gemauertem Stein haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Dies gilt es bei der Anschaffung zu berücksichtigen. Auch über die Vorschriften des zuständigen Bauamtes sollte man sich vorneweg eingehend erkunden. Dann steht dem Gartenvergnügen nichts mehr im Wege.

Ein Gartenhaus hat viel zu bieten

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Ein Gartenhaus direkt auf dem eigenen Grundstück oder im Schrebergarten zu errichten, bietet viele Vorteile: Es kann dir Stauraum für Fahrräder und Geräte geben oder ein gemütlicher Aufenthaltsraum sein.

Im Sommer lassen sich dort laue Nächte verbringen – im Winter bietet der Bau Schutz vor Wind und Wetter. Mit einem schicken und einladenden Design wertet das Häuschen außerdem das ganze Gelände auf. Ein kleiner Streifzug durch Baumärkte und Möbelhäuser beweist: Der Fachhandel ist mit einem breiten Angebot auf vielfältige Wünsche und Gegebenheiten vorbereitet.

Das rustikale Holzhaus

Mit einem klassischen Blockhaus verbindet jeder sofort natürliche Lebensqualität und Ursprünglichkeit. Daher eignet es sich in kleiner Ausführung so wunderbar für den Garten.

Soll das Haus nicht nur als Geräteschuppen und Abstellraum dienen, empfiehlt es sich auf die Wärmedämmung des Holzes und die Isolierung der Fenster zu achten. Dann hält man sich auch bei weniger angenehmen Temperaturen noch gern darin auf.

Praktischerweise gibt es bereits fertige Bausätze im Handel, die das Aufstellen zum Kinderspiel machen. Extras wie Terrasse oder die Aufteilung in mehrere Räume sind je nach Größe und Budget möglich. Du solltest aber darauf achten, dass die Holzflächen immer optimal in Schuss sind, also regelmäßig neu gestrichen und imprägniert werden.

Varianten aus Metall

Gartenhäuser aus Metall (zum Beispiel aus Stahlblech) sind eine eher zweckmäßige Wahl. Gerade, wenn Dir der Stauraum eines Kellers oder einer Garage fehlt, kannst Du Deine Gartengeräte und -möbel, Rasenmäher oder die Fahrräder darin unterbringen.

Im Gegensatz zu einem Holzhaus ist das Metall in Sachen Haltbarkeit klar im Vorteil. In der Farbpalette kannst Du wählen aus den gängigen hellen Metalltönen, Holzoptik und gedecktem Grün. Zum gemütlichen Verweilen laden diese Modelle aber selten ein.

Massives Mauerwerk

Gemauerte Gartenhäuser aus Stein sind solide und langlebig. Der massive Look ist zwar weniger leicht als der von Holz, dafür ist er einem richtigen Haus ähnlicher. Bei diesem Material musst Du allerdings mit deutlich höheren Anschaffungskosten rechnen. Die Bauzeit ist zudem länger als mit Fertigvarianten. Doch das fertige Gebäude wirkt auch wirklich wie ein zweites Heim.

Häusliche Sonderformen

Besonders dekorativ sind außergewöhnliche Ausführungen wie abschließbare Pavillons, die meist eine eher runde, verspielte Form haben. Die Wände werden durch große Fenster dominiert, was einen freundlichen Eindruck vermittelt. Bezüglich der Farbe sind Deinen Wünschen keine Grenzen gesetzt; von auffällig bis dezent ist alles möglich. Auch für das Dach kann man unter verschiedenen Optionen wählen: Flach-, Spitz-, Schlepp- oder Stufendach – ganz nach Deinem Geschmack.

Baumaßnahmen anmelden?

Egal, ob Du Dich für ein Fertighaus entscheidest oder Dein Gartenhaus nach eigenen Plänen gestaltest, prüfe, ob eine Genehmigung beim Bauamt eingeholt werden muss. Dafür informierst Du Dich am besten über die örtliche Bausatzung.

Vielerorts gilt: Übersteigt die Grundfläche deutlich die 20-Quadratmeter-Marke, braucht man eine Genehmigung. Diese Höchstgrenze kann allerdings abhängig vom Ort stark variieren. Das Häuschen sollte in diesem Fall ebenfalls in die landschaftliche Umgebung passen.

Legst Du eine betonierte Bodenplatte als Fundament, die besseren Stand garantiert, muss das Bauamt ebenso angefragt und Auskunft über das Bauvorhaben gegeben werden. Das dauerhafte Wohnen ist in Gartenhäusern und Lauben ausdrücklich untersagt.

Mehr zum Thema Gartenhaus gibt es unter: www.gartenheinz.de/gartenhaus/

Fazit:

Je nachdem, welches Modell am besten passt, gibt es natürlich immer noch die Möglichkeit eines Ausbaus und der Optimierung durch Sitzgelegenheiten et cetera. Dekoriert mit ein paar bunten Lichterketten, Kerzen oder auch Fackeln kannst Du es Dir und der Familie bis in die Abendstunden gemütlich machen - und bei plötzlichem Gewitterregen ist dann alles wieder schnell verstaut.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop