Gesundheit

  Kommentare (0)

Wellness - sich etwas Gutes gönnen

Nimm Dir eine Auszeit vom Alltag und tauche ab in eine andere Welt.

Wohlfühlen ist angesagt

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Wer das Wort Wellness hört, denkt sofort an Gesundheit und Entspannung. Kein Wunder, dieser Trend erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. In einer immer hektischer werdenden Welt sind die Menschen auf der Suche nach kleinen Auszeiten, die ihnen ähnlich wie beim Power-Napping Erholung innerhalb kürzester Zeit versprechen.

Doch wie schnell kann man abschalten und was sind die besten Methoden dazu? Diese und andere wichtige Fragen klären wir in diesem Artikel.

Historische Wurzeln

Bereits im 17. Jahrhundert tauchte der Ausdruck Wellness auf, das erste Mal in einem britischen Wörterbuch als „wealnesse“ und wurde mit „gute Gesundheit“ gleich gesetzt. Mit dieser Übersetzung ist auch schon sehr treffend das Kernanliegen von Wellness charakterisiert, es geht um Deine Gesundheit. Diese steht im Mittelpunkt aller Bemühungen.

In den USA wurde diese jahrhundertealte Tradition in den 50er Jahren wieder aufgegriffen. Aber sie wurde im Sinne der neuen Welt interpretiert, so setzte sich der Begriff nun aus den Begriffen „Wellbeing“ und „Fitness“ beziehungsweise „Happiness“ zusammen. Typisch amerikanisch stehen seitdem der Spaß und die Freude an der eigenen Gesundheit im Vordergrund.

Vielfältige Auswahl

Das Wellness-Angebot ist riesig und reicht vom Sonnenstudio-Besuch bis zur aufwändigen Kosmetikbehandlung, doch was ist die richtige Wahl? Inzwischen wirbt jeder bessere Landgasthof mit Wellness, doch was bringen diese Angebote in ehemaligen Schweineställen? Nur wenn das Personal auch qualifiziert und gut ausgebildet wurde, ist garantiert, dass die Schlammmaske nicht zum Alptraum wird.

Stattdessen kann sich die Haut regenerieren, alte und tote Hautschichten werden entfernt und dem Gesicht wird wohltuende Feuchtigkeit  geliefert. Nur, wenn der Kunde sich vertrauensvoll in die Hände eines Profis begibt, ist ein Erfolg wahrscheinlich. So kann eine Massage beispielsweise nach „Hot-Stone“-Art entspannend wirken und den Kreislauf anregen.

Herbstzeit

Gerade im Herbst und im Winter, wenn uns das wohltuende Sonnenlicht immer seltener erreicht, können spezielle Tageslichtlampen das Wohlbefinden steigern. Diese Lampen gibt es bereits ab rund 60 Euro im Handel und sie geben annähernd das natürliche Spektrum des Lichts wieder.

Ganz im Gegensatz zu den meisten Energiesparlampen, die oft nur ein  verfälschtes Bild ihrer Umgebung liefern. Gute Erfolge versprechen außerdem Lichttherapie-Lampen wie beispielsweise die Philips goLITE BLUHF 3330/01. Mit ihnen können laut Hersteller, klinisch überprüft, Müdigkeit vorgebeugt werden, Stimmungsschwankungen ausgeglichen und Depressionen behandelt werden.

Fitness

Entspannende Behandlungen zu genießen, ist wichtig, entscheidend ist es aber, selbst aktiv zu werden. Das kann für den einen ein belebender Sparziergang durch die herbstliche Landschaft sein. Für den anderen, schwimmen zu gehen oder Wassergymnastik zu machen und sich anschließend im Solarium oder in der Sauna auszuruhen und die Abwehrkräfte zu stärken.

Andere wiederum bevorzugen das Fitness-Studio, in dem sie, am besten unter sachkundiger Anleitung, ein ausgeklügeltes Trainingsprogramm absolvieren. Aber auch Fahrrad fahren oder Walking sind gute Möglichkeiten sich zu bewegen und etwas für die Gesundheit zu tun.

Sinnvoll ist es, in kleinen Schritten vorzugehen und erst einmal mit einem übersichtlichen Workout anzufangen und anschließend im Whirlpool, auch Jacuzzi genannt, zu relaxen. Wichtig ist es vor allem, auf den Puls zu achten und sich nicht zu überfordern. Denn nicht immer hilft viel auch viel.

Wellness-Wochenende

Die Versprechungen sind oft hoch, doch auf Knopfdruck kann man nicht entspannen. Wellness ist keine Tablette, die man einwirft und die sofort wirkt. Vielmehr geht es darum, das innere Gleichgewicht zu finden.

Es ist besser, das Leben zu entschleunigen und beispielsweise dem Prinzip des Slow-Food zu folgen. Lieber weniger, dafür hochwertige Produkte in angemessener Zeit zu genießen, als schnell eine Curry-Wurst mit Pommes Frites herunter zu schlingen.

Fazit:

Wellness ist auch in den eigenen vier Wänden möglich und macht manch teuren Spa-Besuch überflüssig.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop