Beleuchtung

  Kommentare (0)

Verkuppelt: Lichtschläuche auf bis zu 100 Meter verlängern

Wenn das Haus mit einem Leuchtschlauch umrahmt werden soll, dann braucht man ein paar Meter mehr. Leuchtschläuche lassen sich leicht erweitern: durch Schraubsysteme oder Anschlusssysteme mit Stecker und Kleber.

Beim Arbeiten und Montieren ist stets darauf zu achten, dass der Schlauch nicht unter Spannung steht.

Lichtschläuche verlängern bis zu 100 Meter

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Seit einigen Jahren sind Lichtschläuche als Weihnachtsdekoration nicht mehr wegzudenken. Besonders zum Schmücken des Hauses und des Gartens sind die LED-Schläuche beliebt, denn sie können problemlos drinnen und draußen eingesetzt werden.

Die Lichtschläuche können in unterschiedlichen Farben und Längen gekauft werden. Doch wem 4, 6 oder 10 Meter noch nicht reichen, der kann mit Kopplungssystemen den Schlauch gekonnt erweitern und so Längen von 66 bis 100 Meter erreichen. Dann dürfte auch der Schlauch auch genügen, ihn einmal komplett um die Hausfront zu legen.

Erweiterung durch Schraubsysteme

Wenn Du genau weißt, dass Dein Schlauch 60 Meter lang werden soll, dann kannst Du schon gezielt einkaufen, indem Du von vornherein auf Schraubsysteme setzt. Ein zum Beispiel 6 Meter lange Grundschlauch lässt sich ganze einfach erweitern, indem Du einen neuen andrehst und so Deinen Schlauch verlängern kannst.

Dabei gilt es beim Einkauf darauf zu achten, einen Anfangsschlauch, der in der Regel "Starterset" heißt, dabei ist, denn dieser enthält den Netzstecker. Die Erweiterungsschläuche sind dann an jedem Ende mit Endkappen verschaubt. Um die Schläuche zu verbinden, muss dann nur die Endkappe entfernt und ein Schraubverbinder, der mitgeliefert wird, angesetzt werden. Anschließend werden dann die Systeme miteinander verschraubt.

Bei diesen Systemen gibt es in der Regel eine maximale Anwendungslänge pro Elektroanschluss, zum Beispiel 66 Meter. Diese sollte aus Sicherheitsgründen auf jeden Fall berücksichtigt und nicht überschritten werden.

Solche Kombipakete mit erweiterbaren Schläuchen enthalten in der Regel auch praktische Clips, mit denen der Schlauch angebracht und befestigt werden kann. Bei einigen Systemen ist mit 66 Meter die Höchstlänge erreicht.

Anschlusssyteme mit Kleber

Lichtschläuche gibt es auch als Meterware mit beispielsweise 20 Metern pro Rolle oder Meter. Zu diesen Schläuchen benötigt man nur noch ein Anschlussset, denn die Meterware wird je nach Bedarf von der Rolle geschnitten. Darin enthalten sind dann Anschlusskabel, Endkappe, Kleber sowie Anschlussstücke.

Beim Abschneiden, Zusammensetzen und Verkleben muss einiges beachtet werden. Der Lichtschlauch darf nur an den angezeichneten Markierungen geschnitten werden. Am besten geeignet ist dafür ein Cuttermesser. Es ist wichtig, dass der Schnitt genau rechtwinklig zum Schlauch durchgeführt wird. In das Ende wird ein Anschlussstück in den Lichtstrahl gedrückt.

Die Anschlussstifte müssen dann in die Anschlusskappe des nächsten Schlauchs passen. Wenn alles funktioniert, kommt der Kleber zum Einsatz: Der Spezialkleber wird auf den Schlauch aufgetragen, dann wird das Stück mit den Stiften in die nächste Kappe geschoben. Auch die Endkappe muss mit Kleber verschlossen werden. Der Kleber ist notwendig, damit kein Wasser an die elektrischen Kontakte kommen kann.

Zu den Produkt-Tipps: Lichterschläuche >>

Die richtige Verpolung

Da der Lichtschlauch mit Gleichspannung betrieben wird, ist auf die richtige Verpolung zu achten. Wenn man die Lichtschläuche in Trommelabrollung aneinanderschließt, dürfte es keine Probleme geben. Wenn Du allerdings nicht mehr weißt, in welcher Richtung der Schlauch auf der Rolle war, dann gibt ein Messgerät über die Spannung Auskunft.

Wenn der Schlauch zusammengesteckt ist und nicht leuchtet, dann hilft es, das andere Ende auszuprobieren. Bevor die Stücke verklebt werden, ist es natürlich notwendig vorher zu testen, ob alles funktioniert.

Der richtige Umgang mit dem Lichtschlauch

Beim Verlängern des Schlauches – egal, ob mit Schraubsystem oder Klebeanschluss – muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Schlauch nicht unter Spannung steht, also nicht angeschlossen ist. Das gilt auch für die Montage! Wenn Du den Schlauch testest, dann niemals, solange er noch aufgerollt oder in der Verpackung ist.

Auch wenn der Schlauch biegsam ist, sollte der Umgang stets sorgsam sein, da sonst die Lämpchen beschädigt werden könnten. Die maximale Betriebslänge muss unbedingt eingehalten werden. Wenn man mit dem Anschlusssytem aus Stecker und Kleber arbeitet, dann muss darauf geachtet werden, dass man beim Abschneiden des Schlauches sehr sauber arbeitet.

Fazit:

Wer mit der Weihnachtsbeleuchtung Haus und Garten besonders zur Geltung bringen will, ist mit Leuchtschläuchen gut beraten. Über verschiedene Kupplungssysteme können diese auch so erweitert werden, dass sie beispielsweise um das Fenster, die Haustür oder die ganze Hausfront gelegt werden können. Das Aneinanderschließen ist kinderleicht.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop