Pflanzen und Blumen

  Kommentare (0)

Blütenpracht oder Grünpflanzen in Blumenkübeln

Wer im Frühjahr und im Sommer eine bunte Blütenpracht genießen möchte und über ein Gewächshaus verfügt, der kann sich durch das Bepflanzen von Blumenkübeln oder Pflanzschalen schon früh darauf vorbereiten. Auch ein Wintergarten ist ein sehr guter Ort für gut bestückte flache Schalen, in denen heimische Blumenzwiebel oder auch exotische Pflanzen sich prachtvoll entwickeln.

Bunte Vielfalt in der Pflanzschale

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Wenn die Tage nach dem Winter wieder milder werden, kann der Blumenfreund anfangen, sich seine eigene Blütenpracht in Blumenkübeln oder Pflanzschalen heranzuziehen. Die Möglichkeiten für die Auswahl von Pflanzen, Samen oder auch Blumenzwiebeln sind riesig. Es kann auch mit der Zusammenstellung von verschiedenen Pflanzen experimentiert werden, sodass die Möglichkeiten hier individuell und quasi unbegrenzt sind.

Möglichkeit der Direktaussaat

Wer seinen Balkonkasten oder seine Pflanzschale einheitlich mit einer Blumensorte bestücken möchte, der kann als einfachste Methode die direkte Aussaat in das Gefäß wählen. Der Blumenkasten wird mit einer nahrhaften Blumenerde befüllt und die Samenkörner direkt dünn in diese hinein gesät. Nach dem Keimen muss der Sämlingspulk ausgedünnt werden, damit die Pflänzchen sich gut und kräftig entwickeln können. Wer mag, kann natürlich dabei auch die Möglichkeit nutzen, Sämlinge in Einzeltöpfe zu pikieren. Auch hoch stämmige Einzelpflanzen in Töpfen können auf diese Art und Weise blumig unterpflanzt werden. Einfach etwa zwei Zentimeter Blumenerde aufstreuen und die Blumen darauf aussäen.

Stecken ist erwünscht - Blumenzwiebeln zur Kombination von bunten Arrangements

In flachen Schalen können im Frühjahr wunderschöne bunte Frühlingsboten zur Vorzucht im Gewächshaus oder im Wintergarten kombiniert werden. Die Zwiebelblumen dürfen gerne dicht an dicht gesteckt werden, sie dürfen sich allerdings nicht berühren. Zur Wahl stehen hier besonders kleinwüchsige Sorten wie Narzissen, Tulpen, Krokusse und Hyazinthen.

Anpflanzen von Tischdekorationen

Töpfe mit frischen Blumen eignen sich hervorragend, um Frische und Freundlichkeit im Haus und auf Tischen zu verbreiten. Hier sind die Kombinationsmöglichkeiten von Farbe und Form schier unbegrenzt. Wer es klassisch mag, kann zum Beispiel weiße Blumen wie Gänseblümchen, Stiefmütterchen oder Vergissmeinnicht mit einer anderen Farbe und etwas Grünem kombinieren. Schon hat man eine haltbare wunderschöne Tischdekoration, Blumentöpfe können übrigens auch durch geflochtene Körbe oder andere kreative Gefäße ersetzt werden.

Bepflanzung von Schalen, Töpfen und Blumenkübeln

Die Liebhaber von exotischen Pflanzen können sich durch die Zucht von mediterranen Gewächsen wie Olivenbäumchen, Zitruspflanzen oder kleinen Palmen in Blumenkübeln den Sommergarten verschönern. Diese Töpfe können auch ideal mit Kräutern und Grüngewächsen kombiniert werden, sodass kleine Oasen mit südlichem Flair entstehen.

Allerdings sollte Platz zum Überwintern in einem Gewächshaus oder Wintergarten bereitstehen, da die meisten Exoten keinen Frost mögen und nicht draußen bleiben können. Die Zitrusgewächse dürfen sogar erst Ende Mai ins Freie, da sie sehr stark frostempfindlich sind.

Exotische Blütenpracht

Die Auswahl an Blütenvielfalt wird immer reicher, je weiter gen Süden wir reisen. Um sich einige Klassiker dieser Arten nach Hause zu holen, sind Pflanzschalen und Töpfe sehr gut geeignet. Allerdings muss auf die individuellen Besonderheiten bei den einzelnen Arten geachtet werden. Die wunderschöne Bougainville, die es in den unterschiedlichsten Farben gibt, leidet zum Beispiel sofort an Wurzelfäule, wenn sich die Nässe im Topf staut.

Ein anderer Exot, die Trompetenblume, braucht wiederum ein schattiges Plätzchen für ihre Füße, der Wurzelansatz sollte nie der direkten Sonne ausgesetzt werden. Die ebenfalls beliebte Engelstrompete (Dautura) muss reichlich gedüngt werden und ist außerdem extrem giftig. Es ist also sehr wichtig sich ausreichend über die Bedürfnisse der einzelnen Pflanzen zu informieren, damit sich die aufopfernde Pflege durch herrliche Blütenpracht auszahlt.

Topfpflanzen in Pflanzgranulat

Viele Menschen möchten sich das Haus, die Wohnung oder den Wintergarten mit Pflanzen verschönern, haben allerdings nicht von Haus aus den "grünen Daumen" oder auch einfach nicht so viel Zeit für die Pflanzenpflege. In diesem Falle kann das Umtopfen von genügsamen Grünpflanzen in Pflanzgranulat eine Lösung sein.

Einfach einen ausreichend großen Topf nehmen und zu einem Drittel mit Granulat füllen, Pflanze aus dem alten Topf nehmen, leicht abschütteln und einsetzen. Danach den Topf mit Granulat auffüllen und leicht wässern.

Ab jetzt nur nicht zu viel gießen, sonst kann es zur Schimmelbildung kommen. Ab und zu sollte das Gießwasser mit einem Spezialdünger versetzt werden, fertig. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, eine grüne Wohnung ohne allzu viel Aufwand.

Fazit:

Bepflanzte Töpfe und Schalen bieten jede Menge Möglichkeiten Wohnraum lebendig, wohnlich und freundlich zu gestalten.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop