Beleuchtung

  Kommentare (0)

Hausnummernbeleuchtung bald bundesweit verpflichtend?

Beleuchtete Hausnummern erleichtern die Suche. Gäste finden schneller die gewünschte Adresse.

Hausnummernbeleuchtung verpflichtend?

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Hausnummernbeleuchtung spart Zeit bei der Suche

Vielleicht hast Du selbst schon feststellen müssen, dass Hausnummern oft vernachlässigt werden. Möglicherweise hast Du einen Freund besucht und erst einmal genauer hinsehen müssen, bis Du die Hausnummer entdeckt hast - oder es war vielleicht keine am Haus angebracht.

Auch das gibt es oft. Ärgerlich oder? Auch Lieferanten, Taxifahrer oder Paketdienstfahrer müssen sich immer wieder darüber aufregen. Doch muss das wirklich sein? Eine gut beleuchtete Hausnummer kann im Zweifelsfall sogar Leben retten, da sie in der Dunkelheit eine entscheidende Orientierungshilfe ist.

Sie zeigt dem Suchenden schnell und zuverlässig die richtige Adresse an. Vielleicht fragst Du Dich jetzt auch, warum sich dann die beleuchtete Hausnummer noch nicht durchgesetzt hat? Richtig ist, dass in Deutschland Eigentümer noch nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind. Und das, obwohl die Anschaffung doch relativ kostengünstig ist.

In Hamburg und Berlin Vorschrift

Aber es gibt einige Städte und Gemeinden, die den Eigentümern diese Pflicht bereits auferlegt haben. Dazu gehören die Großstädte Hamburg und Berlin. In Hamburg muss die Beleuchtung nachts ununterbrochen in Betrieb sein. Vor allem, wenn Rettungssanitäter zu einem Notfall gerufen werden, ist eine gut sichtbare und noch dazu beleuchtete Hausnummer Gold wert. Aber auch Deine Gäste finden Dich viel schneller, wenn sie eine Hausnummernbeleuchtung als Orientierungshilfe bekommen.

Aussehen der Leuchte

Ein generell wichtiges Kriterium für die Platzierung der Hausnummer ist, dass sie in ausreichender Höhe frei sichtbar angebracht ist. Soll die Hausnummer hinterleuchtet werden, sollte sie mindestens zehn Zentimeter hoch sein. Beleuchtete Hausnummern sollten sogar noch etwas größer sein.

Deshalb solltest Du bei der Auswahl Deiner Hausnummer der Orientierungsoptimierung und Sicherheit Vorrang geben. Sensor- und Solarleuchten haben beide Hausnummern aus selbstklebenden Ziffern und Buchstaben. Außerdem sind sie in der Lage, sich automatisch bei Dämmerung einzuschalten. Praktisch, oder?

Es gibt aber auch Hausnummern mit Netzanschluss. Da hast Du die Wahl zwischen Dämmerungsschalter, der auch in Kombination mit Bewegungsmelder wählbar ist. Du kannst solche mit Energiesparleuchten verwenden.

Hamburg geht mit gutem Beispiel voran

In der Hamburger Bauordnung ist im § 19 festgeschrieben, dass an allen Häusern und Gebäuden, für die es eine amtlich festgesetzte Hausnummer gibt, elektrisch zu beleuchtende Hausnummern anzubringen sind. Durch eine entsprechendeSenatsverordnung wurde diese Festsetzung noch genauer definiert. So ist zum Beispiel darin festgehalten, dass die Leuchtfläche eine Mindestgröße von 400 cm² haben muss.

Die Ziffern müssen eine Strichstärke von 200 Millimetern, die Kleinbuchstaben von 10 mm haben. Auch die Leistungsfähigkeit der Lampe ist genau vorgegeben; zwischen 25 und 40 Watt starke Lampen sind für die Hausnummernbeleuchtung zugelassen. Mit diesen Vorschriften verfügt Hamburg über die strengste Hausnummernbeleuchtungspflicht in ganz Deutschland.

Wird diese Verordnung auch eingehalten?

Nun, wie Du Dir denken kannst, sieht die Realität wie sooft ganz anders aus. Die unbeleuchteten Hausnummern sind auch trotz der auferlegten Pflicht in Hamburg deutlich in der Überzahl; auch wenn man die Hausnummern, die durch andere Lichtquellen beleuchtet werden, mit berücksichtigt.

Auch Du bezweifelst sicherlich nicht den Nutzen und legitimen Zweck einer verpflichtenden Hausnummernbeleuchtung an. Denn nur so ist es für Feuerwehr, Rettung, Polizei, Taxen, Lieferanten, Paketdienste und Versorgungsunternehmen möglich, schnell und sicher Ihr Ziel erreichen.

Hamburgs Einsatz für die Beleuchtung

Der Kerngebietsausschuss hat in Hamburg unter anderem die Verwaltungen um Folgendes gebeten: Sie sollen alle Hauseigentümer, deren Häuser keine beleuchteten Hausnummern haben, noch einmal eindringlich auf ihre Pflicht hinweisen. Sie sollen den Leuten verständlich machen, dass eine beleuchtete Hausnummer unter Umständen Leben retten kann.

Besonders lobenswert wäre es für den Hamburger Kerngebietsausschuss natürlich, wenn vor allem öffentliche Gebäude oder solche, die sich im öffentlichen Besitz befinden, als Vorbild vorangehen würden. Bleibt abzuwarten, ob sich da wirklich etwas Entscheidendes bewegen wird. Und nun stellt sich die Frage, ob Du vielleicht nach diesen Ausführungen zu der Erkenntnis kommst, an Deinem Haus ebenfalls eine beleuchtete Hausnummer anbringen zu lassen.

Es gibt eigentliche keine Nachteile, außer vielleicht ein bisschen höhere Stromkosten. Aber die stehen ja in keinem Verhältnis zum Nutzen. Und wenn Du schon eine beleuchtete Hausnummer hast - dann gehst Du ja lobenswerterweise mit gutem Beispiel voran.

Fazit:

Die Hausnummernbeleuchtung ist eine sinnvolle Einrichtung. Sie sollte eigentlich für alle Hausbesitzer selbstverständlich sein, damit Menschen in Not schnell gefunden werden können

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken

Unsere Topseller

  • Frühbeetkästen
  • Astscheren
  • Aufzuchtschalen
  • Gewächshäuser
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop