Gartenmöbel

  Kommentare (0)

Holzgegenstände im Garten überwintern

Kann ich meine Gartenmöbel aus Holz im Winter bedenkenlos im Garten stehen lassen? Was ist zu beachten und welche Möglichkeiten gibt es, diese unbeschadet über den Winter zu bringen?

Holzgegenstände im Garten überwintern

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Holzmöbel verleihen dem Garten einen Hauch von Urtümlichkeit und Natürlichkeit, weswegen sie besonders gern verwendet werden. Sie sind zwar etwas teurer als Plastikmöbel, dafür aber länger haltbar, stabiler, langlebiger und oftmals viel bequemer. Deswegen ist es natürlich jedem Gärtner ein Anliegen, die Holzmöbel gut durch den Winter zu bringen, denn wenn sie Schaden nähmen, wäre das ein echter Verlust - und würde oftmals hohe Anschaffungskosten für neue Möbel bedeuten. Dasselbe gilt natürlich auch für den Zaun, der ebenfalls oft aus Holz besteht.

Reinigung vor dem Winter

Wenn die kalte Jahreszeit vor der Tür steht, ist es eine gute Idee, mit der Reinigung der Holzmöbel zu beginnen. Am besten erledigt man dies an einem warmen, trockenen Herbstnachmittag, wenn man entschieden hat, die Möbel nicht mehr allzu häufig zu benutzen. Dadurch, dass es noch nicht bitterkalt draußen geworden ist, macht die Arbeit im Freien noch Spaß.

Die Holzmöbel im Garten haben im Laufe des Frühlings und Sommers sicherlich einige Verunreinigungen abbekommen, die man noch nicht entfernt hat. Dazu gehören beispielsweise Krümel, Flecken, abgestorbenes Laub, Spinnweben, Staub und andere typische Verschmutzungen, die sie sich draußen leicht geholt haben können. Wenn die Möbel nicht nach einer Anleitung gereinigt werden müssen, sollte man sie vorsichtig mit einem feuchten Schwamm an den verschmutzten Stellen abwischen und darauf achten, das Holz nicht unnötig aufzurauen. Auch der Zaun sollte von allen Verschmutzungen befreit werden. Da er gelegentlich auch von Vogelfäkalien betroffen sein könnte, sollte man sich frühzeitig ein geeignetes Reinigungsmittel besorgen.

Imprägnieren

Die Holzmöbel können im Winter untergestellt und abgedeckt werden, um sie vor Schnee und Nässe zu schützen. Der Zaun hingegen steht ganzjährig draußen und ist der Witterung schutzlos ausgeliefert. Das muss allerdings nicht sein: Mit der richtigen Imprägnierung widersteht er der Nässe des Winters und sieht auch im nächsten Frühjahr noch gut aus. Die Imprägnierung gibt es beispielsweise im Baumarkt zu kaufen: Der Zaun wird damit einfach bestrichen und sollte danach trocknen dürfen, weswegen man sich dafür am besten eine regenfreie Zeit aussucht.

Es ist genauso sinnvoll, die Holzmöbel zu imprägnieren - wichtig ist, dass das Imprägniermittel nicht die Farbe der Möbel verändert und ungiftig ist. Es wird nach einiger Zeit einziehen und die Möbel im Winter wirksam vor Nässe schützen.

Holzmöbel abdecken

Holz ist ein Naturprodukt und reagiert als solches extrem empfindlich auf harsche Witterungsbedingungen, wie sie im Winter gegeben sind. Die Imprägnierung reicht als Pflege nicht, wenn Holzmöbel im Garten überwintert werden sollen - die Gefahr wäre zu groß, dass die Nässe durch den Schnee trotzdem eine unbehandelte Stelle findet und genau dort eindringt, was die gesamte Arbeit zunichte machen würde. Daher sollten Holzmöbel abschließend mit einer Plastikplane überdeckt werden, wenn sie winterfest gemacht wurden und der erste Schnee jeden Tag kommen könnte.

Auch bei den ersten Novemberstürmen lohnt es sich schon, die Möbel mit einer Plane vor der Witterung zu schützen. Man kann die Plane an den Enden mit Bauklötzen oder anderen schweren Steinen fixieren, damit sie nicht beim Sturm fortfliegt. Durch die Plastikplane wird sämtliche Nässe wirksam abgehalten, und wenn sie doch einmal reißt, ist das Holz imprägniert und kann die Feuchtigkeit abwehren. Wichtig ist lediglich, die Möbel niemals ungereinigt abzudecken, da sich die Verschmutzungen durch die Kälte verfestigen und ins Holz nagen könnten, wodurch die Entfernung nur noch schwer möglich wäre.

Fazit:

Holzmöbel lassen sich problemlos im Garten überwintern - wichtig ist lediglich, das empfindliche Holz vor dem nassen Schnee zu schützen. Wenn die Nässe erst einmal ins Holz eingedrungen ist, können die wertvollen Möbel von innen heraus verfaulen und man hätte ein schönes Möbelstück verloren. Deswegen sollte man bereits im Herbst damit beginnen, die wertvollen Holzmöbel auf den Winter vorzubereiten, um Jahr für Jahr wieder Freude an ihnen haben zu können.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop