Ausflugstipp

  Kommentare (0)

Winterurlaub im Thüringer Wald

Der Thüringer Wald ist nicht nur eines der beliebtesten Mittelgebirge in Deutschland und ein ideales Reiseziel für alle Wanderfreunde - auch kulturell interessierte Touristen kommen hier voll auf ihre Kosten. Für nahezu jeden Urlaubstyp bietet diese Region zahlreiche Highlights - egal ob Burgen, Schlösser, Höhlen, Museen, Bergwerke oder Wellnessbäder.

Ausflugsziele im Thüringer Wald

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Der Rennsteig

Im Thüringer Wald befindet sich einer der bekanntesten und schönsten Wanderwege Deutschlands, der Rennsteig. Vor allem in den Frühjahrs- und Herbstmonaten ist dieser vielbesucht, doch auch im Winter hat er durchaus seinen Reiz.

Es handelt sich dabei um einen Höhenwanderweg, welcher auf einer Gesamtlänge von etwa 170 Kilometern von Hörschel nach Blankenstein führt. Der Rennsteig ist gleichzeitig der älteste Wanderweg Deutschlands.

Mountainbiker wiederum sollten sich auf den 195 Kilometer langen Rennsteigradweg begeben. Hier ist allerdings etwas Kondition gefragt, denn teilweise sind einige Anstiege zu überwinden.

Imposantes Naturschauspiel

Eines der schönsten Naturphänomene im Thüringer Wald ist der Trusetaler Wasserfall - diesen kann man in insgesamt 228 Stufen erklimmen. Über 58 Meter stürzt sich das Wasser hier in die Tiefe - wahrlich ein imposanter Anblick und ein schönes Fotomotiv.

Burgen und Schlösser im Thüringer Wald

Eines der meistbesuchten touristischen Highlights im Thüringer Wald ist die Wartburg - eine der am besten erhaltenen Burganlagen in Deutschland. Diese thront hoch über der Stadt Eisenach; heute sind hier sowohl ein Museum als auch ein Hotel untergebracht.

Weltbekannt ist dieses Bauwerk vor allem deshalb, weil Martin Luther hier die Bibel übersetzte. Im Winter findet auf der Wartburg eine traditionelle Burgweihnacht statt - dieser Weihnachtsmarkt zählt zu einem der schönsten im Thüringer Wald.

Museen

Nach einem Ausflug auf die Wartburg lohnt sich für alle autobegeisterten Urlauber ein Besuch im Automobilmuseum. Immerhin wurde in der Stadt zu DDR-Zeiten der Wartburg produziert; heute kann man hier zahlreiche Automodelle bestaunen.

In der Stadt Eisenach kann man noch heute das Lutherhaus besichtigen, in welchem der bekannte Reformator lange Zeit lebte.
Eine der größten deutschen Burgruinen ist die Burg Greifenstein; auch diese befindet sich im Thüringer Wald. Im sich hier befindlichen Rittersaal kann man beispielsweise ein zünftiges Mittelaltermahl zu sich nehmen.

Die Region rund um den Thüringer Wald ist ebenso bekannt für die Dichter und Denker, welche hier lebten, allen voran natürlich Goethe und Schiller. Bei einem Urlaub im Thüringer Wald kann man das Wohnhaus des Dichters Friedrich Schiller besichtigen; die Zimmer sind noch heute im Originalzustand erhalten.

Bergbau und Besucherbergwerke

Bekannt ist die Region Thüringer Wald auch für den Bergbau; zahlreiche Besucherbergwerke sind noch heute in Betrieb. Eines der schönsten dieser Art ist das Bergwerk „Morassina“ - hier kann der Besucher in unterschiedlichen Grotten mehr als 3.400 Stalaktiten und Stalakmiten entdecken.

Auch ein Heilstollen befindet sich hier; dieser ist besonders Menschen mit Atemwegserkrankungen zu empfehlen. Im Bergbaumuseum "Schwarze Crux" wiederum können sich interessierte Besucher umfassend über die Geschichte des Bergbaus informieren - zudem gibt es hier eine interessante Mineralienausstellung zu besichtigen.

Schau- und Karsthöhlen

Darüber hinaus kann man im Thüringer Wald unzählige Höhlen besichtigen, eine der bekanntesten ist die Altensteiner Höhle. Diese befindet sich bei der Stadt Schweina und ist die älteste Schauhöhle in Thüringen. Dank der atemberaubenden Akustik in der Höhle werden hier regelmäßig Konzerte aufgeführt und auch Trauungen unter Tage erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit.

Spannende Wintersport-Veranstaltungen

Auch im Winter ist der Thüringer Wald durchaus einen Ausflug wert. Anfang Januar beispielsweise sollten sportlich interessierte Touristen die Stadt Oberhof besuchen, denn dann findet hier der Biathlon Weltcup statt.

Ebenfalls im Januar findet das sogenannte „Trans Thüringia“ statt, das größte Schlittenhunderennen in Mitteleuropa. Nicht nur für Hundeliebhaber ist dieses Event ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Thermal- und Spaßbäder

Im Winter besonders lohnenswert im Thüringer Wald ist es zudem, eine der unzähligen Hallen- und Spaßbäder zu besuchen. Ein besonders schönes Beispiel ist die Rennsteigtherme; diese befindet sich in der schönen Stadt Oberhof und bietet neben der großzügig angelegten Saunawelt und den Erlebnisbecken auch eine 110 Meter lange Rutsche.

Neben der Rennsteigtherme gibt es im Thüringer Wald noch zahlreiche andere Erlebnisbäder, unter anderem das Badehaus Masserberg oder das Sonnebad.

Fazit:

Der Thüringer Wald ist vor allem im Winter ein lohnendes Reiseziel, welches Besuchern ein buntes Freizeitprogramm bietet. Egal ob Schauhöhlen, Burgen, Schlösser oder Wanderwege - hier ist für jeden Urlaubstyp das Passende dabei.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(0)
  • Kommentar schreiben
Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Artikel abgegeben!
Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema? Dann schreib doch den ersten Kommentar!

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop