Winterarbeiten

  Kommentare (1)

Kinderleicht Schneeschieben

So schön er anzusehen ist: Schnee bringt jede Menge Gefahren und Pflichten mit sich. Damit der Schneespaß nicht mit einem Unfall endet, ist gezieltes Schneeräumen angesagt. Damit sich dabei der Muskelkater in Grenzen hält, man Verletzungen ausschließen kann und sich letztendlich nicht noch eine Erkältung einfängt, sollten einige Dinge beachtet werden.

Schneeschieben leicht gemacht

Die Themen in diesem Artikel:

Diesen Artikel weiterempfehlen:

diesen Artikel weiterempgfehlen

Investieren lohnt sich

Das Wichtigste ist beim Schneeschieben das richtige Werkzeug. Man sollte nicht unbedingt das günstigste Exemplar erstehen, das erhältlich ist. Das gilt vor allem dann, wenn die Schneeschippe beispielsweise aus Plastik oder der Schneebesen viel zu klein ist. Investiere ruhig etwas mehr in die Qualität der notwendigen Gerätschaften.

Doch was wird zum erfolgreichen Schneeräumen wirklich benötigt? Angebote von Dingen, die einem die Prozedur des Schneeräumens erleichtern sollen, gibt es immerhin reichliche. Wir schauen uns die Gängigsten einmal genauer an.

Das passende Werkzeug

Besonders hilfreich und oft verwendet sind die Schneeschaufel, der Schneebesen, der Schneeschieber und die sogenannte Schneewanne. Im Grunde funktionieren alle Gerätschaften ähnlich: mit ihnen lässt sich der Schnee beiseite schaufeln, fegen oder schieben. Der Schneebesen eignet sich eher für feinen Schneebelag.

Ist die Schneedecke bereits dicker muss eine Schaufel, ein Schieber oder eine Wanne her. Allerdings ist die Fläche der Schneewanne um eines größer, als die der Schaufel und des Schiebers. Es lässt sich mehr Schnee auf einmal fassen. Deshalb eignet sich die Schneewanne aber weniger für schmale Gehwege und erfordert auch etwas mehr Kraft bei der Nutzung.

Schneeschaufeln und Schneeschieber eignen sich hingegen besser für gewöhnliche Gehwege, als für geräumige Hinterhöfe. Etwas gewitzter kommt die Schneefräse daher. Der manuelle Fräsenaufsatz lockert den Schnee und erleichtert das Aufschippen. Eine automatische Schneefräse macht die Arbeit fast von allein.

Leichter geht es also wirklich nicht. Allerdings lässt sich diese, aufgrund ihrer Größe, ebenfalls nicht überall problemlos einsetzten. Zudem gibt es noch Rasentraktoren, mit denen man mittels spezieller Schaufel ganz bequem den Schnee zur Seite räumen oder schieben kann. Diese eignen sich jedoch auch nicht wirklich für schmale Einfahrten oder Wege.

Ist die Eisschicht auf der Straße zu fest, kann ein Eispickel Abhilfe schaffen. Des Weiteren kann man sich die Arbeit mit Salzstreuern und Kieselstreuern erleichtern. Durch diese kommt das Streugut nicht mit der Haut oder der Kleidung, etwa Handschuhen, in Berührung und lässt sich gleichmäßiger verteilen.

Gezielt Schneeräumen ohne Muskelkater und Rückenschmerzen

Doch auch das Schneeräumen will gelernt sein. Vor allem solltet Ihr an angemessene und warme Kleidung denken. Auch wenn das Schneeschieben schweißtreibend ist, sollte auf warme Kleidung keinesfalls verzichtet werden, um Erkrankungen zu vermeiden. Zudem sollte, dem Rücken zuliebe, auf die richtige Körperhaltung geachtet werden.

Unnötige Drehbewegungen, sowie ständiges Vornüberbeugen, sollten vermieden werden. Eine gerade Körperhaltung ist das A und O, um Rückenschäden zu unterbinden. Die Schaufel sollte der Körpergröße angemessen sein - also nicht zu lang, aber auch nicht zu kurz.

Um die Hebelwirkung zu vergrößern, muss der Stiel mit Abstand zwischen den Händen gefasst werden. Und versucht soviel Schnee wie möglich beiseite zu schieben. Muss doch geschaufelt werden, ladet die Schippe nicht zu voll. Arbeitet lieber in kleinen Schritten.

Fazit:

Mit ein wenig Know-how trübt auch das Schneeräumen die Winterfreude nicht und ist leicht bewältigt. Mit dem weggeräumten Schnee, kann man so viele schöne Dinge machen: etwa einen Schneemann mit der ganzen Familie bauen. Dazu sollte man aber natürlich nur die frische und vom Streugut freie Masse verwenden.

Hast Du eine Frage zu diesem Artikel oder Thema, dann stell sie hier »
    weiterempfehlen drucken
  •   Kommentare(1)
  • Kommentar schreiben
Jheike sagt am 23.12.2010 23:09
Schneeschieben,mit richtigen Gerät?coole Anregung ,sobald man auch einen Schneeschieber zur Verfügung hat?

Deine Frage / Dein Kommentar

Name:
Fragen / Kommentar:
 
18.03.2011
Schnäppchen des Tages
1300489199 Std. Min. Sek.
Badregal
UVP: EUR 7.99
EUR 5.99
zum Angebot
 
Artikel per E-Mail weiterempfehlen
(ein Link zu diesem Artikel ist in der E-Mail automatisch enthalten)

absenden schließen
Zum Shop