Frostschäden

Meistens in der zweiten Winterhälfte kommt es vermehrt zu Frostschäden an Pflanzen. Zum einen wird die Pflanze durch die Mittagssonne aufgewärmt und der Zellsaft verflüssigt sich dadurch. Auf der anderen Seite kommt es durch den einsetzenden Nachtfrost zu hohen Spannungen in der Pflanze. Der Frost bringt die vorher von der Sonne aufgewärmte Pflanze zum Bersten

« zur Übersicht

Veranstaltungskalender »

Bleibe auf dem Laufenden »

Zum Shop