Winter-Schneeball

Pflanze der Woche: KW 2 im Januar

Winter-Schneeball

Der Winter-Schneeball ist ein sommergrüner Strauch, der Wuchshöhen von ungefähr 2,5 bis 3,5 Metern erreicht und 2 bis 3 Meter breit werden kann.
Den nackten Zweigen vom Winter-Schneeball steht die winterliche Blüte sichtlich gut. Der Winterblüher wird außerdem ähnlich wie Winterjasmin und Schneerosen gerne eingesetzt, um auch in der dunklen Jahreszeit Farbe in Gärten und Parks zu bringen. Er verträgt Minustemperaturen bis etwa -15°C.
Ab Spätherbst schmückt sich der Strauch mit rosaroten Blütenbüscheln und verbreitet dabei einen intensiven Duft. Die ersten Blüten erscheinen, je nach Witterung und Standort, bereits im November an den mehrjährigen, noch blattlosen Zweigen, während die Hauptblütezeit im März und April liegt. Die Knospen zeigen sich in kräftigem Rosa. Beim Erblühen färben die Blüten sich immer heller, bis hin zu einem zarten Rosa oder, je nach Sorte, auch weiß. Die Blüten stehen in endständigen Schirmrispen und duften sehr stark vanilleähnlich.
Das blühende Gehölz ist eine Zierde für den Garten und gedeiht in jedem wasserdurchlässigen Boden. Schneiden Sie im Frühjahr nach der Blüte überkreuzende Zweige heraus, so erhält der Schneeball einen buschigen Wuchs.

Das könnte Dich auch interessieren:
» Winterblüher im Überblick

« Zurück zur Übersicht: Januar

Veranstaltungskalender »

Bleibe auf dem Laufenden »

Zum Shop